Susanne Peter über "Sound der Bücher"

Hörbuch auf Lovelybooks

Der Hörverlag, Random House Audio und cbj audio haben Anfang 2017 mit der Literaturcommunity Lovelybooks die Seite "Sound der Bücher" eingerichtet. Marketingchefin Susanne Peter zieht eine Zwischenbilanz.

Susanne Peter

Susanne Peter © privat

"Sound der Bücher" ist für uns ein Glücksfall. Random House Audio und der Hörverlag hatten in der Vergangenheit immer mal wieder mit Lovelybooks gearbeitet. Aus diesem gemeinsamen Austausch entstand die Kooperation "Sound der Bücher". Lovelybooks hatte großes Interesse daran, den eigenen Hörbuch-Bereich zu stärken. Uns geht es in dieser Ko­operation darum, Reichweite auf multimedialen Plattformen zu erzielen, die für unsere Produkte eben besonders gut geeignet sind – um damit neue, jüngere Zielgruppen zu erschließen und nachhaltig für das Thema Hörbuch zu begeistern.

Aus Analysen von Lovelybooks wussten wir, dass die Nutzerinnen eine hohe Hörbuch-Affinität aufweisen. Hinzu kommt der Community-Gedanke, der bei Lovelybooks gelebt wird: Die Teilnehmerinnen hier beschäftigen sich intensiv mit den Stoffen, tauschen sich aus und – für uns natürlich besonders wichtig – empfehlen aktiv weiter. Deshalb haben wir uns mit den Lovelybooks-Kollegen an einen Tisch gesetzt und mit "Sound der ­Bücher" dem Hörbuch auf lovelybooks.de eine Heimat gegeben.

Die Aktion startete im Januar 2017 und beinhaltet mehrere Bausteine wie zum Beispiel eine Umfrage zur Hörbuch-Nutzung, einen eigenen Hörbuch-Bereich auf Lovelybooks, monatlich wechselnde Themen-Schwerpunkte, Mitmach-Aktionen, Gewinnspiele und einiges mehr. Und das alles mit zahlreichen Feedback-Möglichkeiten. Der Clou: Mit jedem Feedback sammelt der Teilnehmer "Hörminuten". Wer am Ende des Jahres mehr als 250 Hörminuten gesammelt hat, kann hochwertige Kopfhörer oder Hörbuch-Pakete gewinnen. Befeuert werden diese Aktionen durch Newsletter, Facebook-Posts von Lovelybooks und natürlich die Lovelybooks-Homepage.

Besonders interessant für die Lovelybooks-Zielgruppe sind Krimis, Romantik und Erotik, aber durchaus auch Kinder­bücher. Wir wollen auf jeden Fall die ganze Bandbreite des Hörbuchs zeigen. Deshalb präsentieren wir auch immer wieder originäre Hörbuch-Produktionen, zu denen es kein Buch-Pendant gibt, und zeigen so das Besondere am Hörbuch.

Wir vom Hörverlag und von Random House Audio / cbj audio sind sehr zufrieden mit der Kooperation und sprechen demnächst mit Lovelybooks über eine Fortsetzung. Warum? Wir finden auf Lovelybooks eine hochaffine, junge und sehr engagierte Zielgruppe. Unsere Angebotspalette ist breit: von gehobener Literatur über Krimis und Frauenunterhaltung bis hin zu Humoristischem und Kinderbüchern. Auch jüngeren Hörern bieten wir also spannenden, unterhaltsamen Content. Das Konsumverhalten der Jüngeren verändert sich, sie treffen ihre Kaufentscheidungen nach anderen Kriterien, unter anderen Einflüssen und an anderen Orten – da wollen wir hin. Hörbücher geben Texten einen "Sound" und die jüngere Generation ist von klein auf mit gehörten Geschichten aufgewachsen. Jetzt wird überall gehört, im Zug, in der Straßenbahn, auf dem Schulweg – das geht mit Hörbüchern genauso gut und einfach wie mit Musik und kommt der Mobilität vieler Nutzer entgegen.

"Sound der Bücher" ergänzt unseren Marketingmix hervorragend und weckt Begehrlichkeiten für unsere Produkte bei einer jüngeren Zielgruppe. Wir haben gelernt, welche Genres besonders gefragt sind und welche Mechanismen besseres Aktivierungspotenzial haben als andere. Auf Lovelybooks tummeln sich mittlerweile 1,5 Millionen Unique User, die bisher 2,2 Millionen Rezensionen abgegeben haben, außerdem 450 Verlage, 5.000 Autoren und 6.000 Blogger – das ist das perfekte Umfeld für uns.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben