US-Medienkonzern Hearst splittet Rodale-Verlag

Penguin Random House kauft Rodale-Buchsparte

Penguin Random House hat von Hearst Communications die Rodale-Buchsparte gekauft, die überwiegend Koch- und Lifestyle-Bücher im Programm hat. Der Medienkonzern Hearst hatte erst im Oktober den US-Verlag Rodale erworben, der durch eine starke Zeitschriftensparte bekannt ist.

Rodale führt Magazine wie "Men's Health", Women's Health", "Bicycling", "Preventing" und "Runner's World", insgesamt sind es 62 Print-Magazine und 57 Websites in 31 Ländern. Hearst hatte im vergangenen Oktober Rodale für rund 225 Millionen US-Dollar gekauft, was in etwa dem Jahresumsatz von Rodale entspricht. Die Buchsparte bei Rodale gibt es seit 75 Jahren und befasst sich mit den Themen Wellness/Fitness und Diät/Ernährung. Im Herbst 2017 erst hatte Rodale ein Kinderbuchprogramm mit dem Schwerpunkt "Fun and Entertaining" gelauncht. Ob die Buchsparte unter Verleger Gail Gonzales künftig andere Akzente setzt, ist offen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld