Verlage

Nomos Verlagsgesellschaft neuer Gesellschafter der UTB

Zum 1. Juli ist die Nomos Verlagsgesellschaft Mitglied der Vertriebskooperation UTB geworden.

Nachdem zuletzt 2007 die Verlage Klinkhardt und Orell Füssli der Kooperation wissenschaftlicher Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beitraten, ergänzt nun der Verlag aus Baden-Baden das UTB-Programm im Bereich der Rechts- und Sozialwissenschaften. 

Der 1936 von August Lutzeyer unter dessen Namen in Berlin gegründete Verlag wurde 1964 in Nomos Verlagsgesellschaft umbenannt. Bis 1998 gehörte der Verlag zu Suhrkamp, seit 1999 zur C.H. Beck Gruppe. Schwerpunkte der Verlagstätigkeit sind neben der juristischen Textdokumentation die Publikation eines Buch- und Zeitschriftenprogramms für juristische Praktiker. In großem Umfang widmet sich der Verlag darüber hinaus der Publikation von wissenschaftlicher Fachliteratur, darunter auch Studienbüchern, aus den Bereichen Recht und Sozialwissenschaften.

Die ersten Nomos-UTB-Bände sollen im Frühjahr 2011 erscheinen.

Ein Interview mit UTB-Geschäftsführer Bertram Salzmann lesen Sie in Börsenblatt Heft 28 (Seite 23).

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld