Social Media

Weltbild startet digitalen Leseclub

2. Februar 2021
von Börsenblatt

Gemeinsam mit Blogger*innen auf Instagram startet Weltbild einen digitalen Leseclub mit monatlichen Leserunden. Den Auftakt macht Liberarium.

Reale Bücher-Stammtische und Leseclubs können zurzeit nicht stattfinden. Buchhandlungen haben sich bereits allerlei Alternativen und Ersatzmöglichkeiten ausgedacht. Weltbild startet mit dem #weltbildleseclub gemeinsam mit Influencern eine monatliche Leserunde auf Instagram.

„Wer seine Leseerlebnisse teilen will, ist in einem solchen Club richtig. Früher gab es dafür die Salons, heute können wir den Austausch in virtuellen Räumen genießen“, so Weltbild-CEO Christian Sailer. „Lesen, entdecken, diskutieren – gerade in Zeiten, in denen klassische Lesungen ausfallen und Messen abgesagt werden, ein guter Weg, neue Bücher und Autoren kennenzulernen und seine Meinung zu teilen.“

Weltbild sieht den Leseclub außerdem als Möglichkeit, neue Bücher bekannt zu machen und eine jüngere Zielgruppe der Buchleser*innen zu gewinnen.

Den Auftakt macht die Journalistin und Buchbloggerin Lea Kaib, auf Instagram bekannt als @Liberarium mit dem neuen Thriller von Karin Slaughter, „Die verstummte Frau“. Die Leserunde soll am 4. Februar beginnen, am 18. Februar erfolgt ein Zwischenstand und am 25. Februar dann das virtuelle Gespräch über das Buch. Weltbild will in Zukunft verschiedene Genres abdecken und jeden Montag einen anderen Influencer als Gastgeber einladen.