Antiquariat

Rare Books & Fine Art Frankfurt 2018?

Detlef Thursch (abooks.de, Lissendorf) kündigt vor der diesjährigen Frankfurter Antiquariatsmesse in der Frankfurter Buchmesse an, die Veranstaltung im Herbst 2018 umgestalten und als Rare Books & Fine Art Frankfurt bewerben zu wollen.

In einer E-Mail von Detlef Thursch an die in diesem Jahr teilnehmenden Frankfurter Messeaussteller heißt es: "Da seit letztem Jahr neben uns schon die Art+ existiert, die dieses Jahr noch an Umfang zunehmen wird, erschien mir die Erweiterung unseres Angebots um den Bereich Kunst sinnvoll. Zudem war ich es leid, dass wir in den letzten Jahren ständig um die Mindestausstellerzahl kämpfen mussten, damit die Messe überhaupt stattfinden kann."

Voraussetzung für eine entsprechende Erweiterung des Messekonzepts sei, so Detlef Thursch in seiner E-Mail weiter, dass mindestens zehn Kunsthändler als Aussteller für Frankfurt gewonnen werden können.

Auf Anfrage von boersenblatt.net erläutert Thursch seine Vorstellungen für die Fortsetzung der seit Jahren schrumpfenden Frankfurter Antiquariatsmesse etwas detaillierter: "Die Buchmesse hat die Messlatte [für 2018, Anmerkung der Redaktion] von mindestens 35 auf mindestens 41 Aussteller erhöht. Das wäre nur mit Antiquaren doch recht schwierig geworden. So dürfte die Messe recht schnell durch sein. Viele Vorteile: Das altbackene Wort 'Antiquariatsmesse' verschwindet, 'Rare Books & Fine Art Frankfurt' hört sich doch echt klasse an und wird bei den Verlegern bestimmt Neugierde wecken. Unsere Kunden kriegen was Neues serviert, das macht die bestimmt auch wieder neugieriger."

Bislang haben sich Kunsthändler oder Kunstantiquare nur vereinzelt an der Frankfurter Antiquariatsmesse beteiligt. In diesem Jahr ist neben dem Graphikantiquariat Koenitz aus Leipzig etwa Kunkel Fine Art aus München in Frankfurt mit einem Stand vertreten und bietet dort unter anderem Werke von Adolph Menzel, Max Slevogt und Franz von Stuck zum Kauf an.

Der Frankfurter Messekatalog ist, wie hier mitgeteilt, kürzlich erschienen.

Die Frankfurter Antiquariatsmesse in der Buchmesse gibt es seit 2005. Die Ausstellerzahl ist in den letzten zehn Jahren von knapp 100 auf 35 Aussteller gesunken (2014: 38 Aussteller; 2015: 46; 2016: 36).

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben