Ausflug mit Buchvorstellung

Fränkische Kreuzfahrt

Hotelkeller, Pfarrhaus, Flussufer: Anlaufpunkte mit Romanbezug gibt es überall – es bedarf lediglich ein wenig literarischer Recherche. Wie es funktionieren kann, zeigt das Beispiel der Buchhandlung Witthuhn im mittelfränkischen Uttenreuth. SABINE CRONAU

Kategorie:

Anlass:

Zielgruppen:


Über Stock und Stein: Spaziergang in Uttenreuth

Über Stock und Stein: Spaziergang in Uttenreuth © privat

"Uttenreuth ist ein kleiner Ort – bei uns hat weder Goethe noch ein anderer berühmter Schriftsteller gelebt": Trotzdem bricht Gabriele Förtsch von der Buchhandlung Witthuhn jedes Jahr mit bis zu 30 Gästen zum literarischen Spaziergang durch die mittelfränkische Gemeinde auf. Mal führt sie die kleine Schar in einen Hotelkeller, mal zu einer Pferdekoppel – um dort Bücher vorzustellen, die zum Setting passen. Beim Besuch des Pfarrhauses von Uttenreuth musste die Buchhändlerin etwas länger nach passender Lektüre suchen. Fündig wurde sie im Mare-­Verlag, bei Ulla-Lena Lundbergs Roman "Eis", der die Geschichte einer Pfarrersfamilie erzählt. 2016 spazierte Gabriele Förtsch mit ihren Kunden über Stock und Stein, über Wiesen und Felder zu einem Bachlauf, wo die Zuhörer mit dem satirischen Roman "Der Fisch in der Streichholzschachtel" von Martin Amanshauser unterhalten wurden. Zum ersten Mal war auch ein Impro-Theater mit dabei, das auf Zuruf kleine Szenen zum Buchthema Kreuzfahrt spielte.

Start- und Schlusspunkt der Tour ist immer die Buchhandlung. Nach dem Spaziergang, der um 18 Uhr beginnt, wird im Laden noch Baguette mit Käse serviert, Getränke gibt’s natürlich auch – "und wer will, kann sich nebenbei in aller Ruhe nach Lesestoff umschauen", so Förtsch, die sich als Mitarbeiterin von Sabine Häusers Buchhandlung um die Ausgestaltung des Spaziergangs kümmert. Höchs­tens eineinhalb Stunden ist die Gruppe unterwegs, das reiche, meint Förtsch: "Unser Ziel ist es, Bücher vorzustellen. Und dabei haben alle viel Spaß."

Buchhandlung Witthuhn, Uttenreuth

  • Konzept: ein Rundgang zu ungewöhnlichen Orten der Region, danach gemütlicher Ausklang in der Buchhandlung
  • Programmpunkte: Passend zu den Schauplätzen gibt es aktuelle Buchempfehlungen, ein Impro-Theater sorgt für Abwechslung
  • Kollegen-Tipp: "Die Route ist immer anders, nur das Ziel bleibt gleich: Bücher vorzustellen" (Mitarbeiterin Gabriele Förtsch)

Kontakt zum Ideengeber

Buchhandlung Witthuhn

Gabriele Förtsch

info@witthuhn-buecher.de

Ähnliche Artikel

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben