Auszeichnungen

Comburg-Stipendium für Ulf Erdmann Ziegler

Das Comburg-Stipendium Schwäbisch Hall 2008 geht an den Autor Ulf Erdmann Ziegler.

Der Autor Ulf Erdmann Ziegler, geboren 1959 in Neumünster/Holstein, lebt in Frankfurt a.M. Er überzeugte die Jury mit seinen 2007 erschienenen Büchern „Hamburger Hochbahn“ (Platz 1 der SWRBestenliste) und „Wilde Wiesen“ (beide Wallstein-Verlag Göttingen). Die Stadt Schwäbisch Hall und die Landesakademie Comburg wollen das neue Literaturstipendium künftig jährlich verleihen.Das Stipendium umfasst einen vierwöchigen Aufenthalt im September/Oktober 2008 im Kloster Großcomburg in Schwäbisch Hall. Die Ferienwohnung stellt die Landesakademie Comburg zur Verfügung. Hinzu kommt ein Barstipendium von 4.000 Euro aus Stiftungsmitteln der Stadt Schwäbisch Hall (Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, gegründet 1228), eine honorierte Lesung sowie Verpflegung.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben