Buchhandlungen

Thalia Holding

Vom Sonnenschein zum Sorgenkind von Douglas: Bei Thalia hat es in den vergangenen zwei Jahren einen Ruck gegeben - die Umsätze purzeln, Traditionsstandorte werden aufgegeben und Buchflächen reduziert.

Nichtsdestotrotz stellt sich Douglas-Gründerfamilie Kreke offiziell hinter ihre Buchhandelskette, will sie mit allen Kräften und Hilfe des neuen Mit-(Haupt-)eigentümers Advent International wieder zurück in die Gewinnzone führen. 2012 wurde eine strategische Neuausrichtung beschlossen – für den Umbau gibt der Konzern seiner Tochter bis zu 24 Monate Zeit. Doch die Gerüchte reißen nicht ab, viele stellen sich weiterhin die Frage: Wie lange hält Advent International an Thalia fest, wird das Unternehmen verkauft, und dabei vielleicht sogar zerschlagen?  

Operativ scheint das derzeit aber wenig zu bedeuten. Thalia dreht weiterhin das große Rad – und manches kleine. Welche Maßnahmen den Umbau voranbringen sollen: Investitionen in Zusatzsortimente (wie Filme, Teddys und Bastelmaterialien), in Themenwelten, in die Webplattformen (buch.de, thalia.de u.a.), in Lesefestivals (lit.Cologne, Erzählt!) und ins Geschäft mit digitalen Inhalten. Und da sticht Thalia durchaus hervor: Das Unternehmen ist Partner der im März verkündeten Tolino-Allianz (weitere Partner: Hugendubel, Weltbild, Club Bertelsmann, Telekom).
 
Zurück zum Umbau des Filialgeschäfts: Hier heißt Flächenoptimierung seit Monaten das große Ziel – als neues Idealmaß gilt eine Fläche von 400 bis 700 Quadratmetern. Thalia vermietet unter, hat sich zumindest in Deutschland von einer ganzen Reihe an Läden aber auch komplett getrennt. Was das Engagement im Ausland angeht: In Österreich herrscht weitgehend Business as usual, in der Schweiz rudert Thalia zurück. Langfristig wird der Name Thalia aus den Fußgängerzonen verschwinden: 2013 hat das Unternehmen ein Joint Venture (50:50) mit Orell Füssli gegründet – so wollen sich die beiden Buchhandelsketten gemeinsam gegen die Onlinekonkurrenz behaupten. Die neue alte Hausmarke des Joint Ventures: Orell Füssli.

 

Inhaber: Douglas Holding AG/ Buch & Medien GmbH
Gegründet: 2001 durch Fusion von Thalia und Phönix, Ursprünge reichen zurück bis 1919

Geschäftsleitung: Michael Busch (Vorsitzender), Dr. Andreas Laabs, Dr. Gerlinde Leichtfried

Thalia Holding GmbH
Hermannstraße 18
20095 Hamburg (Sitz der Gesellschaft)
Telefon, Hagen: (02331) / 690-0
Internet: www.thalia.de

Sortiment: allgemeines Sortiment, Geschenkartikel, DVD, Spielwaren, Bastelmaterial, PBS, Fachbuch; E-Books und E-Reader

Anzahl Filialen (Stand: 31.3.2013): 283 (31.3.2012: 295);
in Deutschland: 225 (31.3.2012: 235);
im Ausland: 58 (31.3.2012: 60) 

Verkaufsfläche: Zum Ende des Geschäftsjahres 2011/2012 umfasste das Thalia-Netz im In- und Ausland insgesamt 296 Standorte – und 246.660 Quadratmeter. Ein Jahr zuvor (Stichtag 30.9.2011) kam das Unternehmen laut Geschäftsbericht auf 295 Läden – und 248.064 Quadratmeter.

Mitarbeiter (Stand: 30.9.2012): 4.992 (davon 3.706 in Deutschland)

Netto-Umsatz im 1. Halbjahr 2012/2013: 511,5 Mio. Euro (Deutschland: 380,5 Mio. Euro), minus 0,3 Prozent  

Netto-Umsatz nach Geschäftsjahren, in Mio. Euro (jeweils 1. Oktober bis 30. September): 

•    2011/2012: 915,2 (Deutschland: 682,8)
•    2010/2011: 934,5 (Deutschland: 703,7)
•    2009/2010: 905,8 (Deutschland: 689,7)
•    2008/2009: 819,2 (Deutschland: 628,6)
•    2007/2008: 768,8 (Deutschland: 589,5)
•    2006/2007: 695,7 (Deutschland: 531,9)
•    2005/2006: 550,9 (Deutschland: 408,5)
 

STANDORTE aktuell
(Stand: 8.8.2013)

Deutschland: 220  

  • Baden-Württemberg (14)
  • Bayern (13)
  • Berlin & Brandenburg (18)
  • Bremen & Niedersachsen (30)
  • Hamburg (12)
  • Hessen (15)
  • Mecklenburg-Vorpommern (4)
  • Nordrhein-Westfalen (52)
  • Rheinland-Pfalz (11)
  • Saarland (3)
  • Sachsen (27)
  • Sachsen-Anhalt (11)
  • Schleswig-Holstein (2)
  • Thüringen (8)

Standorte in Österreich (35)

Standorte in der Schweiz (22); die Fusion mit Orell Füssli soll Anfang Oktober vollzogen werden.

 

zuletzt eröffnet in Deutschland (seit 2008)

Deutschland

  • 10. Oktober 2012: Thalia / Pocket Shop (2 Läden am Terminal 1 des Flughafens Frankfurt)
  • 26. Juli 2012: Marburg (530 qm im Kaufhaus Ahrens)
  • 13. März 2012: Baunatal (500 qm; Ratio-Land)
  • 14. März 2012: Posthausen (653 qm, Dodenhof)
  • 1. April 2012: Neuss (830 qm, Rheinparkcenter)
  • März 2011: Oldenburg (660 qm)
  • Sept. 2011: Dortmund (850 qm, Thier-Galerie)
  • 10. November 2010: Bonn (Metropol)
  • 20. Oktober 2010: Saarbrücken
  • 28. September 2010: Ludwigshafen
  • 6. Mai 2010: Dortmund
  • 4. März 2010: Göttingen (Fußgängerzone Weender Straße, 1800 Quadratmeter)
  • 24. Februar 2010: Leverkusen (Rathaus-Galerie, 900 Quadratmeter)
  • 9. Oktober 2009: Weiterstadt (Loop5,  2.000 Quadratmeter)
  • 27. August 2009: Brandenburg (Sankt-Annen-Galerie, 400 Quadratmeter)
  • 2. April 2009: Hattingen (Reschop Carré)
  • 26. März 2009: Hamburg (Quarree Wandsbek Markt, 1.300 Quadratmeter)
  • 26. Februar 2009: Schweinfurt (Stadtgalerie, 850 Quadratmeter)
  • Nov. 2008, Moers, 1.000 qm
  • 30. Oktober 2008: Neubrandenburg (Marktplatz-Center)
  • 9. Oktober 2008: Hürth (Hürthpark, 1.000 Quadratmeter; Neueröffnung nach Übernahme: Bücherland Lutz Grobel)

 

Geplante Neueröffnungen

  • Solingen, Frühjahr 2014 (830 qm)
  • Minden, 1. Oktober 2013 – Umzug in die Hagemeyer-Galerie (Thalia übernimmt die Buchabteilung des Kaufhauses; die Fläche bleibt mit 800 qm gleich.)          
  • Heidelberg, Umzug in die Hauptstraße 23, Termin noch offen (1.900 qm)


Schließungen



................ 
geplant für 2014

  • Hamburg, Große Bleichen (31.1., 2.000 qm)


................ 2013   

  • Bonn (Bouvier) (31.8., 2.000 qm)
  • Köthen, Schalaunische Straße (31.7., 580 qm)
  • Reutlingen, Müller-Galerie (31.7.; 1.500 qm)
  • Trier, Grabenstraße (30.04.; 1.000 qm)
  • Bremen, Papeterie-Filiale im Rolandcenter (28.2.; 180 qm)
  • Wuppertal, Schlössergasse (31.1.; 800 qm)
  • Mannheim, Book Stop (31.1.,  290 qm)
  • Bischofswerda (31.1., 100 qm)
  • Köln, Neumarkt 1 (Jan.; 1.600 qm)
  • Dortmund, Westenhellweg 1 (31.1.; 1.800 qm)


................ 2012  

  • Bielefeld, Bahnhofstraße 1 (Dez.; 2.000 qm)
  • Wuppertal, Rathausgalerie (Dez., 350 qm)
  • Essen, Kettwiger Str.2 (15. Sept.; 2.000 qm)

 
................ vorher (seit 2010)

  • Halle, Leipziger Straße (31.1. 2011; 1.700 qm)
  • Cottbus, Carl-Blecken-Carèe (1.10.2011; 1.200qm)
  • Hattingen, Reschop-Carré (30.9.2011; 650 qm)
  • Soest, Brüderstraße (14.9.2011; 800 qm)
  • Braunschweig, Hutfiltern (25.12.2010; 3.000 qm)

 

Beteiligungen

  • 1.10.2006: Grüttefien, Varel (50,1 Prozent), 18 Filialen
  • 30.9.2004: Kober-Löffler, Mannheim (75 Prozent), 5 Filialen
  • 2002: Übernahme von BOL, 2001: buch.ch
  • 1999: Douglas steigt bei buch.de ein – mit 35,2 Prozent; 2009 wird die Beteiligung auf 60,2 Prozent aufgestockt (durch Übernahme der Bertelsmann-Anteile), 2011 dann auf 75,6 Prozent
  • 1975: Beteiligung der Douglas Holding an der Montanus Buchgruppe

 
Übernahmen in Deutschland

  • 1. August 2011: textunes, Berlin (E-Reading)
  • 1. Oktober 2008: Center Bücherland Lutz Grobel, Hürth (1.000 Quadratmeter; Hürthpark, Neueröffnung 9. Oktober 2008)
  • 1. Oktober 2008: Buchhandlung Kehrein, Neuwied Sommer 2008: Buchhandlung Sigrid Buchheim, Dinslaken (Zusammenlegung mit der "Baedecker"-Filiale am neuen Standort, Neustr. 37)
  • 1. Januar 2008: Zusammenschluss mit Buch Kaiser, Karlsruhe (vier Filialen; Karlsruhe, 2x Landau, Rastatt)
  • 1. Januar 2008: Buchhandlung Bücher & Büro, Wittmund (450 Quadratmeter; zuständig ist Grüttefien)
  • 1. Oktober 2007: Übernahme der Filiale von Bücher Köndgen in Wuppertal-Elberfeld (Rathaus Galerie)
  • 1. März 2007: Filiale der Buchhandlung Köhl, Brühl (Carl-Schurz-Straße)
  • 1. Januar 2007: Grüttefien übernimmt die Buchhandlung Bräuer, Lemgo
  • 1.Jauar 2007: Buch & Kunst/ Baedeker (Dresden), 44 Filialen
  • 1. Januar 2007: Buchhandlung Franz Potthoff (100 Prozent), Bergisch-Gladbach, 3 Filialen
  • 1. Januar 2007: Haus der Bücher Spaethe, Moers, 2 Filialen
  • 1. Januar 2006: Gondrom, Kaiserslautern (100 Prozent), 26 Filialen
  • 1. Januar 2006: Buchhandlung Dr. Claus Steiner (Versandbuchhandlung), Idstein; Thalia benannte das Unternehmen um in Thalia Medienservice und verlegte die Zentrale nach Wiesbaden. Zum 1.10.2011 wurde das Groß- und Firmenkundengeschäft verkauft – an Schweitzer Fachinformationen
  • 1. Juni 2004: Bouvier-Gonski, Bonn, 8 Filialen
  • 1. Februar 2004: Buchhaus Campe, Nürnberg
  • 2003: Palm & Enke und Mencke & Blaesing in Erlangen, Jenaer Universitätsbuchhandlung
  • 1996: Herder Buchhandlungen, Münster und Freiburg
  • 1988: Douglas Holding erwirbt die Phönix Universitätsbuchhandlungen

 
Übernahmen in Österreich:

  • 1. Oktober 2006: Wagnersche, Innsbruck
  • 1. Oktober 2002: Amadeus, 17 Filialen 


Übernahmen in der Schweiz:

  • 1. Juni 2008: Buchhandlung Vogel, Winterthur
  • 1. Januar 2007: Meissner Bücher AG, (Aarau, Baden und Brugg)
  • 2003: ZAP Zur alten Post AG, Brig/ Schweiz (67 Prozent)
  • 2000: 1. Oktober Jäggi (Basel) und 30. Juni Stauffacher (Bern)


Stand:  8. August 2013 / Quelle: Douglas-Holding/ Thalia; Börsenblatt-Recherchen
(Die Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.) 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

nach oben