Buchmarktforschung

GfK Entertainment verlängert Verträge mit Börsenverein, MVB und SBVV

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seine Wirtschaftstochter MVB sowie der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) haben ihre langjährige Zusammenarbeit mit GfK Entertainment bis ins Jahr 2021 (Deutschland) bzw. 2020 (Schweiz) verlängert. Dies wurde zur Leipziger Buchmesse bekannt.

In Deutschland ist GfK Entertainment ein Lieferant von Bestsellerlisten und Konsumentendaten. In der deutschsprachigen Schweiz stellt das Marktforschungsunternehmen die offiziellen Buchmarkt-Kennzahlen und Bestsellerlisten zur Verfügung. Kooperationspartner in Österreich, wo GfK Entertainment die offiziellen Marktdaten erhebt, ist der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB), heißt es weiter in der Presseinformation von GfK Entertainment.

Dani Landolf, Geschäftsführer SBVV, erklärt in der Presseinformation: "Wir haben uns vor dem Hintergrund einer sich abzeichnenden Entspannung der Vertragssituation mit wichtigen Buchhandels-Partnern für die Weiterführung der Zusammenarbeit mit GfK Entertainment entschieden. Wir zählen darauf, dass die Exklusivverträge bald Geschichte sind und sind froh, dass sich GfK Entertainment gemeinsam mit dem SBVV aktiv an der weiteren Verbesserung des Buchhandels-Panels in der Schweiz beteiligt."

Alexander Skipis

Alexander Skipis © Claus Setzer

"Für unsere Mitglieder ist es wichtig, ihre Zielgruppen genauer zu kennen", ergänzt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins. "Deshalb freuen wir uns, auch künftig auf die Konsumentendaten und weitere Auswertungen unseres Partners zurückgreifen zu können."

Markus Toyfl, Geschäftsführer HVB: "Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels hat als Branchenvertretung die Aufgabe, zuverlässige Branchendaten zur Verfügung zu stellen. Die Kooperation mit GfK Entertainment ist dabei seit Jahren mit Marktdaten zu Buchhandelsumsätzen und Bestsellerlisten ein wichtiger Lieferant."

Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment, erklärt: "GfK Entertainment verbindet mit Börsenverein, MVB, SBVV und HVB eine langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft. Wir freuen uns, diese weiter auszubauen und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen."

Angebotsspektrum von GfK Entertainment

Die Verkaufsdaten von GfK Entertainment geben einen umfangreichen Überblick über Trends und Entwicklungen im deutsch-schweizer und österreichischen Buchmarkt. Die Auswertungen basieren auf Händler-Datenlieferungen innerhalb der Absatzwege Sortimentsbuchhandel und E-Commerce.

In Deutschland meldet der Börsenverein auf Basis des GfK Consumer Panels vierteljährlich E-Book-Zahlen. Darüber hinaus erhalten Börsenverein und MVB weitere Sonderauswertungen, etwa zur Käuferdemografie in verschiedenen Warengruppen und Editionsformen.

GfK Entertainment ist zudem ein Lieferant von Bestsellerlisten und Analysen, unter anderem in den Bereichen Belletristik, Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch. Neben der DACH-Region ist GfK Entertainment in vielen weiteren Ländern wie Frankreich, Italien, Spanien und Brasilien aktiv.

Schlagworte:

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Dieter Dausien

    Dieter Dausien

    Das ist ja nicht ganz einfach zu verstehen: Vor wenigen Tagen lasen wir hier, dass BöV und MVB mit Media Control einen Vertrag geschlossen haben (https://www.boersenblatt.net/artikel-neuer_partne r_in_der_buchmarktforschung.1297728.html). Und jetzt doch mit der GfK??
    Meine Interpretation, in der Hoffnung, nicht noch mehr Verwirrung zu stiften:
    Der BöV hält Parität zu beiden konkurrierenden Unternehmen und bezieht von der GfK Bestsellerlisten und von Media Control Handelsumsätze (die hoffentlich von dem/den Internetversender(n) bereinigt dargestellt werden!). Wiewohl beide beides liefern könnten, aber so hält man Kontakt zu beiden Seiten in dieser unglückseligen Situation. Wahrlich salomonisch.
    Oder irre ich?

  • Jana Lippmann (Leiterin Marktforschung im Börsenverein)

    Jana Lippmann (Leiterin Marktforschung im Börsenverein)

    Lieber Herr Dausien, gerne zur Erklärung: Der Börsenverein und die MVB haben sowohl mit Media Control als auch mit GfK Entertainment Verträge über die Zusammenarbeit in der Buchmarktforschung geschlossen – mit Media Control neu, mit GfK Entertainment wurde die Zusammenarbeit verlängert. Damit verfügen wir über eine breite Datenbasis, um unsere Mitglieder noch besser über Entwicklungen auf dem Markt und das Konsumentenverhalten zu informieren. Auf Basis des Handelspanels von Media Control (Marktabdeckung: 84 Prozent) melden wir künftig die Umsatzentwicklung, z.B. die Jahreszahlen 2016, die wir heute zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse verkündet haben oder die Monatsentwicklung Gesamtmarkt und Sortiment (morgen im Börsenblatt und bald auch wieder im Branchen-Monitor BUCH). Außerdem wird das Börsenblatt hieraus 14-tägig Specials veröffentlichen. Von GfK Entertainment nutzen wir derzeit Konsumentendaten aus einem Panel mit 25.000 Teilnehmern (z.B. Hörbuch, E-Book). Bestsellerlisten liefern uns beide.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben