Cigdem Aker siegt beim Börsenblatt Young Excellence Award 2017

Netzwerkerin und Problemlöserin mit Biss

Die Börsenblatt-Leser haben Cigdem Aker, Rights Managerin bei Holtzbrinck ePublishing und erste Vorsitzende der Jungen Verlagsmenschen, zur Siegerin des Börsenblatt Young Excellence Awards (#yeaward17) gekürt. Die gemeinsame Auszeichnung der Börsenvereinsgruppe wird zum vierten Mal vergeben, erstmals als Publikumspreis.

Cigdem Aker: Digital-Expertin und Netzwerkerin und Siegerin beim #yeaward17

Cigdem Aker: Digital-Expertin und Netzwerkerin und Siegerin beim #yeaward17 © privat

Die gelernte Medienkauffrau und studierte Buchwissenschaftlerin Cigdem Aker kümmert sich seit vergangenem Jahr bei Holtzbrinck um die Digitalisierung der Backlist und recherchiert für die Verlagsgruppe weltweit Rechteinhaber früherer Publikationen. Parallel engagiert sich die 29-Jährige ehrenamtlich im Netzwerk Junge Verlagsmenschen, von dessen Mitgliedern sie im Juli 2017 zur Ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Bereits zum vierten Mal ehrt die Börsenvereinsgruppe mit der Auszeichnung eine herausragende Persönlichkeit mit Macherqualitäten, die nicht älter als 39 Jahre ist. Über die diesjährige Vergabe hat erstmals die Leserschaft des Fachmagazins Börsenblatt abgestimmt.

Der Gewinn des #yeaward17 umfasst einen Bildungsgutschein für den mediacampus frankfurt im Wert von 1.000,- Euro, ein Freiticket für den Business Club der Frankfurter Buchmesse, ein Jahresabo des Börsenblatt E-Paper sowie die Teilnahme am Kongress future!publish 2018 inklusive Anreise und Unterkunft.

„Mit unserer diesjährigen Preisträgerin haben unsere Leserinnen und Leser eine ausgewiesene Netzwerkerin ausgezeichnet, die sich seit Jahren aktiv und kreativ mit dem digitalen Wandel beschäftigt. Herzlichen Glückwunsch, Cigdem Aker, zu dieser verdienten Auszeichnung“, sagt Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir und ergänzt: „Mit insgesamt fast 1.000 abgegebenen Stimmen darf man sagen: ein starkes Voting der Kolleginnen und Kollegen für die Gewinnerin des #yeaward17 – und auch ein gutes Zeichen dafür, wie stark der Börsenblatt Young Excellence Award in der Öffentlichkeit der Buchbranche verankert ist.“

Über die Preisträgerin

Cigdem Aker wurde 1988 in Worms geboren. Die Medienkauffrau Digital und Print hat an der HTWK Leipzig Verlagswirtschaft studiert und an der Universität Mainz ihren Master in Buchwissenschaft gemacht. Nach Stationen bei Wiley-VCH, Zeit Verlag und Bookwire ist sie seit September 2016 Rights Managerin bei Holtzbrinck ePublishing. Seit Juli 2017 führt sie ehrenamtlich als Erste Vorsitzende das Netzwerk Junge Verlagsmenschen. Über ihre Karriereambitionen sagt Cigdem Aker: „Ich möchte die digitale Transformation der Branche mitgestalten und könnte mir gut vorstellen, mich beruflich noch stärker im Bereich Business Development/Innovationsmanagement aufzustellen.“

Pfrof. Dr. Christoph Bläsi

Pfrof. Dr. Christoph Bläsi © privat

Stimmen aus der Branche

Prof. Dr. Christoph Bläsi, Professor für Buchwissenschaft, Universität Mainz: „Cigdem Aker hat echten akademischen Biss. Sie ist eine Problemlöserin mit sehr reichem praktischen Erfahrungsschatz.“

Julia Schülli

Julia Schülli © Claus Setzer


Julia Schülli, Projektleitung Backlist-Digitalisierung, Holtzbrinck ePublishing: „Ein Glücksfall, eine echte Allrounderin im E-Book-Bereich und dazu eine engagierte, hellwache Persönlichkeit!“

Marlies Hebler, Bookwire

Marlies Hebler, Bookwire © privat


Marlies Hebler, Director Business Relations, Bookwire: „Eine Digital-Expertin, deren Wort zählt. Eine exzellent vernetzte Teamplayerin, immer am Puls der Zeit."

Britta Fietzke

Britta Fietzke © Fotofabrik Frankfurt


Britta Fietzke, Lektorin, Büchergilde und Zweite Vorsitzende der Jungen Verlagsmenschen: „Cigdem hat wirklich ein Händchen für Vernetzung, Zwischenmenschliches und Koordination. Eben jung und exzellent!“

Über den Preis

Das Fachmagazin Börsenblatt vergibt den Young Excellence Award zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Frankfurter Buchmesse, dem Mediacampus Frankfurt und der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Ausgezeichnet werden herausragende junge Macher und Macherinnen bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. Die Börsenblatt-Redaktion übernimmt die Auswahl der Kandidaten und stellt sie im jeweils ersten Börsenblatt-Magazin des Monats sowie auf boersenblatt.net vor. Einmal jährlich können die Leser dann online den Gewinner wählen. 2017 wird die Auszeichnung von Bommersheim Talents und dem Kongress future!publish unterstützt, der am 25. und 26. Januar 2018 in Berlin stattfindet.

Startschuss für den #yeaward18

Im Dezember geht der Börsenblatt Young Excellence Award in die nächste Runde. In Ausgabe 51-2017 stellt die Börsenblatt-Redaktion die erste Kandidatin oder den ersten Kandidaten im Ressort „Medien und Macher“ sowie in der Rubrik „Karriere“ auf boersenblatt.net vor, alle weiteren Porträts erscheinen dann wie gewohnt jeden Monat zum Erscheinen der ersten Magazin-Ausgabe. Vorschläge und Eigenbewerbungen können ab sofort per E-Mail eingereicht werden:
boersenblatt@mvb-online.de | Stichwort: #yeaward18

Porträts aller bisherigen Sieger und Nominierten sowie alle Informationen rund um den Preis gibt es unter: www.young-excellence-award.de

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben