Großer Schweizer Verleger gestorben

Egon Ammann ist tot

Wie die S. Fischer Stiftung mitteilt, ist der Züricher Verleger Egon Ammann am 9. August im Alter von 75 Jahren in Berlin gestorben.

Egon Ammann

Egon Ammann © Werner Gabriel

Am 9. Oktober 1941 in Bern geboren, studierte Ammann Altphilologie in Fribourg und Zürich, ohne sein Studium abzuschließen. Er absolvierte eine Lehre als Verlagsbuchhändler bei Francke, gründete 1966 den Kandelaber-Verlag, wo er Schriftsteller wie Felix Philipp Ingold und Adolf Muschg veröffentlichte. Nachdem der Verlag 1970 in Konkurs ging, arbeitete Ammann als Lektor im spanischen Literaturverlag Seix und seit 1975 als Lektor im Suhrkamp Verlag.

Mit seiner Frau Marie-Luise Flammersfeld gründete er 1981 den Ammann Verlag, der sich anfangs auf Schweizer Autoren konzentrierte. Vier Jahre später begann er, große Schriftsteller wie Fernando Pessoa, Ossip Mandelstam und Wole Soyinka neu übersetzen zu lassen. Da er den Verlag stets eng an seine Person gekoppelt sah, fand er ein Weiterbestehen ohne ihn als wenig sinnvoll und entschloss sich im August 2009 wegen seines fortgeschrittenen Alters, den Verlag zum 30. Juni 2010 zu schließen.

Egon Ammann und sein Verlag waren eng mit den S. Fischer Verlagen verbunden. Zum einen hatte Fischer den Vertrieb für die Ammann-Bücher übernommen. Zum anderen bestand eine enge programmatische Zusammenarbeit durch Taschenbuchlizenzen, die nach 2010 in die Fortsetzung von großen Ammann-Projekten bei Fischer (wie die Neuübersetzungen der Dostojewskij-Romane durch Swetlana Geier)mündete. Bis zuletzt war Egon Ammann Mitglied des Kuratoriums der S. Fischer Stiftung.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Ulrich Dombrowsky

    Ulrich Dombrowsky

    Eine der ganz großen Verlegerpersönlichkeiten - Egon Ammann fehlt schon jetzt.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    Bildergalerien

    Video

    nach oben