In eigener Sache

1.000ster Kommentar auf boersenblatt.net

Die Kommentarfunktion im neuen boersenblatt.net kommt an: Ein Leserbeitrag zu unserer Meldung über die Möglichkeiten der Branche im Second Life gab am 4. Juni den Startschuss, heute steht der 1.000ste Kommentar im Netz - zum offenen Brief der Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Buchhandlungen AUB.

Gratulation!

Gratulation! © BandXPictures

Es ist der vierte Kommentar zum Artikel "Weckruf des Unabhängigen Sortiments an alle Verlage", den wir am 25. September online gestellt hatten. Die Meldung zum Verkauf von Carto Travel an Mair DuMont im Juni löste bisher den größten Diskussionsbedarf aus: In 103 Kommentaren faßten zum größten Teil enttäuschte Carto Travel-Mitarbeiter auf boersenblatt.net ihren Unmut in - manchmal recht drastische - Worte. Unkommentiert wollten viele Buchhändler auch einen Beitrag des Schriftstellers Jochen Schimmang nicht lassen, der in der ganzen Republik keine Lieblingsbuchhandlung mehr finden kann. "Der Buchhandel, wie ich ihn geliebt habe, ist tot...", schrieb Schimmang - 23 boersenblatt.net-Leser waren anderer Meinung. Heiß her geht es regelmäßig bei Meldungen zum Antiquariat: Ob Abebooks-Bewertungssystem (19), ILAB-Präsident (16), Ausbildung (11) oder neue Software beim ZVAB (8) - die Antiquare sind grundsätzlich meinungsfreudig. Eva Herman im O-Ton, eine Meldung zum Rauchverbot auf der Buchmesse, unser Guido-Zanolli-Porträt, das Loblied auf die Buchpreisbindung von Ilja Trojanow oder Kai Meyers bei uns veröffentlichte Kritik an Amazons Leserkritiken - in der boersenblatt.net-Kommentar-Statistik liegen viele Themen mit etwa zehn Leserbeiträgen gleich auf. Die boersenblatt.net-Redaktion freut sich auf die nächsten 1.000 Kommentare!

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben