Jonasson spinnt seinen Welt-Bestseller fort

Der Hundertjährige kehrt am 6. September zurück

Am 6. September erscheint Jonas Jonassons Fortsetzung seines weltweiten Bestsellers um den hundertjährigen Allan Karlsson, wie der C. Bertelsmann Verlag informiert. Der deutsche Titel lautet: "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten".

Prominenter Rückkehrer

Prominenter Rückkehrer © C. Bertelsmann

Der schwedische Autor und Journalist Jonas Jonasson landete mit seinem Debütroman "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" den Überraschungsbestseller des Jahres 2011. Der Roman stand 145 Wochen auf der Bestsellerliste, insgesamt wurden im deutschsprachigen Raum bis heute 4,4 Millionen Exemplare verkauft, so der C. Bertelsmann Verlag. Das Buch erschien in 45 Ländern, wurde als Hörspiel und Theaterstück adaptiert. 2013 wurde der Roman verfilmt.

Zum Inhalt der Fortsetzung

Sieben Jahre nach seiner abenteuerlichen Flucht aus dem schwedischen Altersheim, die ihn bis nach Bali führte, ist Allan Karlsson zurück. In "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" nimmt er die Leser erneut mit auf eine Reise um den Globus, von Bali über Nordkorea nach New York und bis in den Kongo – überall dorthin, wo er den Mächtigen der Welt auf die Finger schauen und beim Regieren helfen muss, fasst der Verlag zusammen. Dabei trifft er auch Donald Trump und Angela Merkel.

Zwischen den beiden Bänden um den Hundertjährigen hatte Jonasson zwei weitere Bestseller geschrieben: "Die Analphabetin, die rechnen konnte" (2013) und "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einem oder anderen Feind" (2016).

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld