Kulturstaatsministerin übernimmt Schirmherrschaft über die WUB

Autoren werden Buchhändler

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Schirmherrschaft über die bundesweite Woche unabhängiger Buchhandlungen WUB übernommen, die von 4. bis 11. November stattfindet und mit einem "Autorensamstag" startet. An ihr beteiligen sich mehr als 600 Buchhandlungen mit Aktionen und Veranstaltungen.

Die Bandbreite reicht von Lesungen über Krimispaziergänge, kulinarische Veranstaltungen bis zu Lesenächten. Zum Start der Aktionswoche am 4. November gibt es einen "Autorensamstag": Autoren kommen in die Buchhandlungen, beraten Kunden, stehen hinter der Kasse und signieren ihre Bücher. Mit dabei sind u.a. Volker Klüpfel und Michael Kobr (sie kommen in die Buchhandlung Dannheimer in Kempten), Alexa Hennig von Lange und Olga Grjasnowa (Buchbox! Berlin), Isabel Bogdan und Takis Würger (stories!, Hamburg), Gila Lustiger (Buchhandlung Hilberath & Lange, Mülheim an der Ruhr), Christine Westermann und Denis Scheck (Buchladen Neusser Straße, Köln). Sämtliche Veranstaltungen der Aktionswoche sind auf der Webseite www.wub-event.de einsehbar.


"Die wertvolle Arbeit der Buchhändler sichtbarer machen"

Als Schirmherrin der Woche unabhängiger Buchhandlungen konnte in diesem Jahr die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, gewonnen werden. "Ich freue mich ganz besonders, die Schirmherrschaft für die Woche unabhängiger Buchhandlungen zu übernehmen", so die Ministerin, "nicht nur, weil ich die erste Schirmherrin überhaupt sein darf, sondern weil es eine wunderbare Initiative ist, die der Buchhandel hier selbst angestoßen hat." Die Woche unabhängiger Buchhandlungen sei ein weiterer Schritt, "um die wertvolle Arbeit der unabhängigen Buchhändlerinnen und Buchhändler sichtbarer zu machen". Die Initiative verfolge damit dieselben Ziele, die sie mit dem von uns ausgelobten Deutschen Buchhandlungspreis habe: "Wir wollen die vielen engagierten unabhängigen Buchhandlungen stärken. Wir brauchen sie, denn sie sind die Orte, an denen Leser und Leserinnen von Literatur immer wieder aufs Neue begeistert und angeregt werden. Diese Buchhandlungen sind die wichtigen Kulturorte, die in den Regionen, in- und außerhalb der Städte der Inspirationsort für kulturelle, gesellschaftliche und wissenschaftliche Horizonte ist."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben