Lesetipp zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz

"Der Entwurf ist nicht zustimmungsfähig"

Die Kontroverse um die geplante Urheberrechtsreform geht weiter – auch innerhalb der CDU: In seiner jetzigen Form stelle der Entwurf des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes "eine gravierende Gefahr für eine florierende Bildungsmedienlandschaft dar", zitiert die FAZ Elisabeth Winkelmeier-Becker, rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion. 

Winkelmeier-Becker betont gegenüber der FAZ, dass der Entwurf "ohne substanzielle Änderungen für uns nicht zustimmungsfähig" sei. Angemessene Lizenzangebote müssten Vorrang haben; besonders betroffen sieht sie kleine und mittelständische Verlage. Auch Ansgar Heveling, Obmann der Union für Kultur und Medien, äußert sich erneut kritisch. 

Mehr auf der Website der FAZ unter: Widerstand aus den eigenen Reihen. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben