Litprom fördert Übersetzungen

Zuschüsse für zehn Titel

Litprom konnte mit Mitteln des deutschen Auswärtigen Amtes und des SüdKulturfonds der Schweiz in dieser Runde insgesamt zehn Titeln aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt einen Zuschuss zu den Übersetzungskosten bewilligen.

Von den geförderten Titeln erscheinen zwei bei Schweizer und acht bei deutschen Verlagen, teilt Litprom mit.

Einen Zuschuss erhalten:

  • Drei Titel aus Syrien: die beiden Lyrik-Bände von Hamed Abboud (pudelundpinscher) und Khalaf Ali Alkhalaf (Hans Schiler) sowie ein Geschichtenband von Rasha Abbas (mikrotext).
  • Mit dem Roman von Sara Gallardo (Klaus Wagenbach) und einem Geschichtenband von Alejandro Zambra (Suhrkamp) bekommen zwei Titel aus Lateinamerika einen Zuschuss zu den Übersetzungskosten.
  • Der Roman von Samuel Selvon erscheint bei dtv und ist ein wiederentdeckter Titel aus Trinidad und Tobago, Karibik.
  • Aus Afrika stammen drei Romane: Masande Ntshanga (Das Wunderhorn), Meja Mwangi (Peter Hammer) und Mia Couto (Unionsverlag).
  • Der zehnte Titel ist ein indischer Roman von Karan Mahajan, der bei CulturBooks erscheinen wird.

Litprom ist seit 1984 Anlaufstelle für die Förderung von Übersetzungen belletristischer Werke aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt ins Deutsche. Das Programm wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und des Schweizer SüdKulturFonds finanziert. Die Zuschüsse werden zweimal jährlich vergeben.

Der nächste Abgabetermin für deutsche Anträge zur Übersetzungsförderung ist der 1. April 2017 (Schweizer Verlage: 15. März).

Weitere Informationen und Antragsformular.

Der Frankfurter Verein Litprom zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt wurde 1980 gegründet.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben