Mainzer Buchmesse der unabhängigen Verlage

"Wollen nicht mit der Minipressen-Messe konkurrieren"

Klein, aber fein: Unter dem Motto: „Es geht um das Buch“ findet am 1. und 2. Juli die erste Mainzer Buchmesse der unabhängigen Verlage statt.

In der Mainzer Altmünster Kirche präsentieren sich am ersten Juliwochenende rund 20 deutschsprachige Independent Verlage, dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Musik und einer Podiumsdiskussion zum Thema „Das allmähliche Verschwinden älterer Titel aus dem Buchhandel – was kann man tun?“

„Es soll eine kleine, aber feine Messe werden, die jährlich stattfindet und die sich vielleicht einmal zu einer solchen wie der ‚Buchlust’ in Hannover entwickelt“, sagt Petra Seitzmayer (Lektorat Seitzmayer, Mainz), die die Messe in Kooperation mit Stefan Weidle (Weidle Verlag, Bonn) und der Kurt-Wolff-Stiftung organisiert. Mit bereits existierenden Veranstaltungen wie der auch überregional bekannten Mainzer Minipressen-Messe, der Mainzer Bücher-Messe im Rathaus und der Buchmesse Rheinland-Pfalz in der Lokhalle wolle man „ausdrücklich nicht“ in Konkurrenz treten.

 nk

 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld