Optimierung von Lagerbestandsdaten

GfK Entertainment und Thalia kooperieren

Der Baden-Badener Marktforscher GfK Entertainment startet eine neue Kooperation mit Thalia, dem größten Sortimentsbuchhändler im deutschsprachigen Raum. Ziel sei der Aufbau eines Tools zur Optimierung des Lagerbestandsmanagements auf Handelsebene, so das Unternehmen. Upate: Media Control verweist auf "Exklusiv-Rechte" an Thalia-Abverkaufsdaten.

Das Projekt soll tagesaktuelle Analysen anhand vordefinierter Kriterien ermöglichen. Titelbezogene Lagerkenngrößen wie zum Beispiel Lagerbestände, Zugänge, Abgänge und Lagerabflussgeschwindigkeiten können mit Hilfe des Tools genauer unter die Lupe genommen werden. Auf diese Weise seien Vergleiche zu durchschnittlichen Marktkenngrößen möglich, die als Basis für Optimierungsansätze dienen, teilt GfK Entertainment mit. Analysiert werden die Daten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mathias Giloth, Geschäftsführer von GfK Entertainment verspricht sich von dem in der Kooperation aufgebauten Tool vor allem "die gezielte Erkennung von Trends und eine bessere Verwaltung der Lagerbestände".

Update: Gfk/Thalia-Kooperation: Media Control verweist auf "Exklusiv-Rechte"

"Media Control hat eine langjährige bestehende strategische Partnerschaft mit Thalia, die unter anderem die exklusive tägliche Abverkaufs-Datenlieferung aus Deutschland, Österreich und Schweiz für Charts- und Marktforschungszwecke beinhaltet", teilte der GfK-Konkurrent in einer kurzfristigen Reaktion auf die Pressemitteilung von GfK mit. Bei einer Lieferung der Lagerbestandsdaten von Thalia können "keine Rückschlüsse auf die täglichen Abverkaufsdaten  bzw. generell auf Thalia Buch-Abverkaufsdaten möglich sein, weil diesbezügliche Exklusiv-Rechte der Media Control bestehen."

Update: Am 14. Oktober erklärt Mathias Giloth zur Kooperation mit Thalia: "GfK Entertainment bearbeitet ein Projekt zur Lagerbestandsoptimierung. Daten aus diesem Bereich werden unseren Kunden branchenfreundlich zur Verfügung gestellt. In diesem Rahmen werden keine Abverkaufsdaten von Thalia geliefert. GfK Entertainment unterstützt weiterhin Bemühungen der Branche, Exklusivitäten aufzulösen."

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben