Recherche über Briefkastenfirmen erscheint am 6. April

KiWi-Buch zu den "Panama Papers"

Unter dem Titel "Panama Papers. Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung" veröffentlichen die beiden Journalisten Frederik Obermaier und Bastian Obermayer am 6. April exklusiv bei Kiepenheuer & Witsch ein Buch zur größten journalistischen Recherche aller Zeiten zum Thema Korruption. Verleger Helge Malchow zu den Details des geheimen Buchprojekts.

Brisante Recherche: Die "Panama Papers"

Brisante Recherche: Die "Panama Papers"

Die Journalisten der "Süddeutschen Zeitung", Frederik Obermaier und Bastian Obermayer decken auf: Premierminister, Diktatoren, FIFA-Funktionäre, Konzernlenker und Putins innerer Zirkel verwalten, verschieben und verstecken Milliarden über Briefkastenfirmen. Die Journalisten erzählen die Geschichte, wie ihnen eine anonyme Quelle 2,6 Terabyte interner Daten zuspielte und es zur bislang größten grenzübergreifenden journalistischen Kooperation (über 400 beteiligte Journalisten weltweit) der Welt kam. 

Ein Jahr Geheimhaltung bei Kiepenheuer & Witsch 

KiWi werde zunächst eine Startauflage von 50.000 Exemplaren auf den Markt bringen, so Verleger Helge Malchow gegenüber boersenblatt.net. Es werde eine Große Print- und Onlinekampagne geben, die Nachauflage sei bereits in Planung. "Wir haben im Mai 2015 begonnen, mit den Autoren über das Projekt zu sprechen. Bastian Obermayer, dessen frühere Bücher wir bereits verlegt haben, hat uns schnell kontaktiert, weil er sicher war, dass ein solches Buch gut bei Kiwi aufgehoben ist", erläutert Malchow. Kiepenheuer & Witsch hat eine lange Tradition im Verlegen brisanter politischer Bücher (u.a. sind die Bücher Günter Wallraffs im Kölner Verlag erschienen).

Steueroase verständlich: Das Buch soll die Geschichte hinter der Geschichte erzählen 

Das Buch  soll die Geschichte hinter der Geschichte erzählen, so der Verleger: Die beiden jungen Journalisten beschreiben den Moment, in dem sie die Daten zugespielt bekommen haben, die großen Recherchen, den ständig wachsenden Datenberg, schließlich das Einschalten des internationalen Journalistenverbands, die Koordination von 400 Reportern aus 80 Ländern. "Das ist eine unglaubliche Geschichte, die sich liest wie ein Kriminalroman", ist Malchow überzeugt. "Darüber hinaus bietet das Buch eine verständliche Darstellung des Systems Steueroasen – und viele Geschichten aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Sport, Unterhaltung, Adel, die in der Zeitung gar keinen Platz haben, die aber zeigen, welches Ausmaß dieses Leak besitzt –und wie sehr eine globale Elite darauf setzt, Vermögen und Gelder verstecken zu können."

 

Das Buch:

Höchste Geheimhaltung; Kiepenheuer & Witsch kündigt an, Rezensionsexemplare erst einen Tag vor Erscheinen, am 5. April, per PDF zu versenden − ab 17 Uhr.

Frederik Obermaier und Bastian Obermayer:
Panama Papers. Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung
ca. 352 Seiten, € 16,99 [D]
ET: 6.4.2016

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben