Schulbuchaktion in Österreich

Hälfte der Schulbücher als E-Books

In Österreich wird es die Hälfte der Schulbücher auch als E-Book geben - ab Herbst an der Sekundarstufe II, ab dem Schuljahr 2017/18 an der Sekundarstufe I. Laut Bundesfamilienministerin Sophie Karmasin ist der Vertrag mit den Schulbuchverlagen für die Sekundarstufe I bereits unterschrieben, vereinbart wurde dafür nochmals eine Pauschalabgeltung von 850.000 Euro.

Neben den Print-Ausgaben konnten für das kommende Schuljahr 861 Schulbuchtitel freiwillig und für die Schüler kostenlos als E-Books bestellt werden. Von insgesamt 1,7 Millionen Schulbüchern seien rund 870.000 Exemplare als Kombiversion bestellt und "unsere Erwartungen mehr als übertroffen" worden, stellte die Ministerin fest. Die Schulbuchaktion wird aus dem Familienlastenausgleichsfonds jährlich mit mehr als 100 Millionen Euro bezahlt. Ab dem Schuljahr 2018/2019 soll die Aktion auf interaktive, multimediale Elemente und Lerncontents erweitert werden.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben