Umfrage von Vorsicht Buch!

Über den Wolken wird am liebsten gelesen

Bei längeren Flugreisen vertreiben sich die Deutschen die Zeit am liebsten mit dem Lesen von Büchern − das gaben 18,2 Prozent der Teilnehmer in einer Umfrage der Initiative Vorsicht Buch! an. 

© Vorsicht Buch!

Filme schauen landet mit 17,1 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von aus dem Fenster sehen (14,8 Prozent) und schlafen (13,3 Prozent), teilt der Börsenverein mit. Befragt wurden 5.000 Menschen ab 14 Jahren.

Dabei lesen über den Wolken vor allem Frauen (21,9 Prozent), bei Männern rangiert Filme sehen (18,0 Prozen) vor dem Lesen von Büchern (14,2 Prozent). Überdurchschnittlich viele Fans haben Bücher im Flieger bei den Altergruppen 40-49 Jahre (19,2 Prozent), 50-59 Jahre (20,5 Prozent) und bei der Generation 60 Plus (18,8 Prozent), wobei letztere noch lieber aus dem Fenster schauen (19,3 Prozent).

Bei den unter 20-Jährigen ist Musik hören mit 31,4 Prozent mit weitem Abstand der beliebteste Zeitvertreib − Bücher lesen (10,9 Prozent) landet hier auf dem vierten Rang. Die 20- bis 29-Jährigen steigen mit dem höchsten Schlafdefizit in den Flieger: In keiner Altersgruppe wird an Bord so viel geschlafen wie bei den Twens (18,5 Prozent).

Deutliche Unterschiede gibt es im Vergleich zwischen den Bundesländern. Ausgesprochen lesebegeistert sind die Rheinland-Pfälzer (23,1 Prozent). Nur wenige Buchleser an Bord gibt es in Bremen (5,1 Prozent) − die Bremer sind allerdings im Flugzeug die intensivsten Zeitungsleser (15,4 Prozent).

Die detaillierten Umfrageergebnisse nach Geschlechtern, Altersgruppen und Bundesländern können auf der Vorsicht Buch!-Website abgerufen werden.

Zur Umfrage

Die Umfrage wurde im März/April 2016 im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, einer Initiative der deutschen Buchbranche, von Research Now® durchgeführt. Befragt wurden 5.000 Menschen in Deutschland ab 14 Jahren. Auftraggeber ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Aktion "Buch an Bord": 1 Kilo mehr für Bücher

Weil auch am Zielort Lesen eine Lieblingsbeschäftigung ist, haben Vorsicht Buch!, die Kampagne der deutschen Buchbranche, und der Ferienflieger Condor die Aktion "Buch an Bord" gestartet. Condor spendiert noch bis Ende August ein ganzes Kilo Zusatzfreigepäck, wenn auf dem aufzugebenden Koffer der Aufkleber "Buch an Bord" zu sehen ist. Den Aufkleber gibt es im Buchhandel vor Ort. Mehr unter www.vorsichtbuch.de

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben