Veranstaltungen

Tagung "Das gebrauchte Buch"

Die Jahrestagung des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Bibliotheks-, Buch- und Mediengeschichte widmet sich vom 24. bis 26. September der Frage, was ein gebrauchtes Buch ausmacht und wie es gehandelt wird.

Die von Ute Schneider (Mainz) und Daniel Bellingradt (Erlangen) organisierte Tagung hat zwei Schwerpunkte. Zum einen geht es um den Handel mit gebrauchten Büchern in seinen spezifischen Formen in der Frühen Neuzeit, also um Auktionen, Bücherlotterien, Buchagenten, private Buchweitergaben unter Gelehrten etc.

Zum anderen liegt ein systematischer Schwerpunkt auf der Wiederverwertung von Büchern; es geht etwa um den Altpapierhandel in der Frühen Neuzeit und Buchrecycling während des Zweiten Weltkriegs in Deutschland und Großbritannien.

Vorgesehen ist außerdem eine Nachwuchssektion "Ergebnisse eines Werkstattseminars zum Gebrauchtbuchmarkt an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz".

Das vollständige Programm der Veranstaltung findet sich hier.

Tagungsort ist die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld