Einstweilige Verfügung

Petra Reskis "Mafia“-Buch mit Schwärzungen auch weiterhin erhältlich

Der Droemer-Verlag hat heute eine beim Landgericht München I erwirkte Einstweilige Verfügung gegen das Buch der Journalistin Petra Reski mit dem Titel "Mafia: Von Paten, Pizzerien und falschen Priestern“ erhalten.

Beantragt wurde die Einstweilige Verfügung von den Anwälten des Gastronomen Spartaco Pitanti, dessen Aktivitäten Petra Reski in ihrem Buch, das sich auch mit den Verstrickungen der Mafia in Deutschland beschäftigt, beschreibt. Eine kurze Passage über Spartaco Pitanti darf vorerst nicht weiter verbreitet werden. Der Verlag will Widerspruch gegen die Einstweilige Verfügung einlegen. Bis dahin müsse die betroffene Textstelle geschärzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben