Extra E-Book & Neue Medien

Erste Bestsellerliste für E-Books in Deutschland: Top Ten Belletristik

Media Control GfK International hat für den Monat August 2011 die ersten offiziellen E-Book-Charts zum deutschen Buchmarkt ermittelt. Mehr zum Thema E-Book & Neue Medien finden Sie in unserem Extra, das morgen in Börsenblatt 36 / 2011 erscheint.

© Fotolia

Datenbasis für die Top Ten Belletristik E-Book sind nach Angaben des Marktforschers verschiedene Händler und E-Book-Plattformen sowie Konsumenten- und Verlagsan­gaben.

Und hier sind die digitalen Topseller, die Media Control GfK International ermittelt hat:

Top Ten E-Books
Ermittlungszeitraum: August 2011

1    Jussi Adler-Olsen, Erlösung, dtv, 592 S., 12,99 Euro
      Der dritte Teil der Krimireihe um Carl Mørck und seinen Kollegen Assad.

2    Jussi Adler-Olsen, Erbarmen, dtv, 432 S., 8,99 Euro
      Der Albtraum einer Frau und der erste Fall für Carl Mørck.

3    Jussi Adler-Olsen, Schändung, dtv, 464 S., 12,99 Euro
      Carl Mørcks zweiter Fall um einen Mord an Geschwistern.

4    Lucinda Riley, Das Orchideenhaus, Goldmann, 544 S., 8,99 Euro
      Jedes Haus hat sein Geheimnis. Und jede Liebe hat ihren Preis.

5    Charlotte Roche, Schoßgebete, Piper ebook, 288 S., 12,99 Euro
      »Schoßgebete« widmet sich einem unserer letzten Tabus: dem ehelichen Sex.

6    Charlotte Roche, Feuchtgebiete, DuMont Buchverlag, 219 S., 7,99 Euro
      Provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen die Hygienehysterie.

7    Charlotte Link, Schattenspiel, Blanvalet, 528 S., 7,99 Euro
      Eine Einladung führt sechs Freunde wieder zusammen und endet abrupt mit Mord.

8    Nele Neuhaus, Eine unbeliebte Frau, Ullstein, 384 S., 8,99 Euro
      Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein.

9    Nele Neuhaus, Mordsfreunde, Ullstein, 400 S., 8,99 Euro
      Der zweite Fall des Ermittlerteams Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein.

10  Nele Neuhaus, Tiefe Wunden, Ullstein, 480 S., 8,99 Euro
      Drei Morde und ein dunkles Geheimnis. Pia Kirchhoffs dritter Fall.

 

Titel und Platzierungen zeigen gewisse Übereinstimmungen mit der Hardcover-Bestsellerliste von Media Control. So sind sowohl Charlotte ­Roche als auch Jussi Adler-Olsen mit ihren Romanen auf den vorderen Rängen vertreten. Nicht in den klassischen Top 25 sind hingegen Lucinda Riley (»Das Orchideenhaus«, Platz 4) und Nele Neuhaus (Plätze 8 – 10).

Schlagworte:

Download

5 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Matthias Lätzsch

    Matthias Lätzsch

    Wenig Überraschungen. Ich hätte mit mehr Erotik gerechnet.

    Dies sind ja alles Titel aus den TB/HC Top 10, die sich immer und überall gut verkaufen. Wie sieht es allerding nach der TOP 20 aus wann brechen die Verkäufe ab und kann man ausser mit dieses Spitzentiteln Geld verdienen.

    Ich bin gespannt auf den neuen Sony Reader und den dazugehörigen Partner.

  • Oliver Pux

    Oliver Pux

    Diese Liste ist eine merkwürdige Zusammenstellung von höherpreisigen Titeln der derzeitigen Bestsellerliste. Offensichtlich ist die Datenbasis für die Erhebung noch nicht ausgereift, da die erfolgreichsten und preiswerten Titel aller E-Book Portale fehlen. So ist eine Bestsellerliste E-Book völlig sinnfrei und verstellt den Blick auf die oft anders gelagerten Lesegewohnheiten der digitalen Leserschaft.

  • Balazs Csonka

    Balazs Csonka

    Es scheinen nur die Zahlen von Thalia berücksichtigt worden zu sein, wie ein vregleichender Blick in die eBook-Bestseller-Listen führender Portale zeigt:

    http://www.weltbild.de/1/bestseller-ebooks/ebooks- bestseller.html
    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/digital-text/
    http://www.thalia.de/shop/ebook_bestseller_buch/sh ow/

    Hierbei wird der Marktanteil von Thalia doch etwas überschätzt.

  • Markus Groß

    Markus Groß

    Solange keine Angaben zur Anzahl der downloads bei E-book Verkäufen und diese nicht ins Verhäöltnis zu den Buchverköufen gesetzt werden kölnnen, ist diese Tabelle genauso sinnlos, wie wenn ich eine TOP 10 Liste mit den bei uns meistverkauften gebrauchten Büchern auflegen würde

  • JOKO SANDER

    JOKO SANDER

    Im Oktober berichtet die Zeitschrift CHIP über eBooks.
    Der Tredition Verlag wird mein Buch "Der Schatten des Fotografen" auf der Heft-CD als eBook-Supplement in CHIP beilegen. Durch diese Aktion erreicht der Roman eine Auflage von weit über 290.000 Exemplaren mit einer Reichweite von 1,65 Mio. Lesern.
    Kommt mein Roman dann auf einen Spitzenplatz der Hitliste? Wohl nicht!

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben