Auszeichnung für islamische Studien

Rumi-Preis an Ahmad Milad Karimi

Der Islamwissenschaftler Ahmad Milad Karimi erhält für seine wissenschaftliche Publikation "Hingabe. Grundfragen der systematisch-islamischen Theologie" (Rombach) den Maulana Dschalaluddin Rumi-Preis 2015 für islamische Studien. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Stiftung für islamische Studien vergeben und am 10. Februar in Münster überreicht.

Das prämierte Werk

Das prämierte Werk © Rombach

Der Maulana Dschalaluddin Rumi-Preis wird jährlich für wissenschaftlich fundierte Arbeiten über islamische Themen in deutscher Sprache verliehen, die zu einem besseren Verständnis des Islams im deutschen Sprachraum beitragen.

Karimi lehrt an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster islamische Philosophie und Mystik. In dem Band "Hingabe" (Rombach) thematisiere er Fundamentalfragen der islamischen systematischen Theologie. 

Ahmad Milad Karimi wurde 1979 in Kabul geboren. Mit seiner Familie flüchtete er aus Afghanistan nach Deutschland, nach Darmstadt, wo er schließlich auch sein Abitur machte. Er studierte 2000 bis 2006 Philosophie und Islamwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. und an der Delhi University in Indien. Von 2001 bis 2011 war er zunächst Grund-, dann Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Promotion im Fach Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. Seit dem Wintersemester 2012/2013 ist er Vertretungsprofessor für Kalãm, islamische Philosophie und Mystik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Bibliografische Angaben:
Ahmad Milad Karimi: "Hingabe. Grundfragen der systematisch-islamischen Theologie", Rombach, 2015, 2. überarb. Auflage, 200 S., 48 Euro, ISBN 978-3-7930-9823-2

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben