Buchcharts - boersenblatt.net zieht Bilanz

Das sind die meistverkauften Bücher des Jahres 2017

Kein Roman verkaufte sich im vergangenen Jahr besser als "Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde – es ist nicht die einzige Überraschung, die der Bestsellerjahrgang 2017 zu bieten hat. boersenblatt.net zieht Bilanz, zeigt die Top25 in der Belletristik, im Sachbuch und bei Ratgebern. Als Extra: Verlage berichten über ihre Überraschungserfolge.

Top25 Belletristik

_direkt zur Jahresübersicht (Hardcover, Paperback, Taschenbuch)

Maja Lunde ist mit ihrem bei btb erschienenen Roman »Die Geschichte der Bienen« ein Ausnahmeerfolg gelungen. Schon kurz nach dem Start im März ging es los: Der Titel setzte innerhalb kürzester Zeit zum Höhenflug an, spielte im Sommer ganz vorn in den Hardcover-Charts der Belletristik mit und erlebte auch ein starkes Finale – kein Hardcover-Roman verkaufte sich nach Auswertung von Media Control im vergangenen Jahr häufiger als Lundes Buch, laut Verlag wurde das Buch gut 350.000 mal abgesetzt (im Archiv: ein Interview mit der Übersetzerin Ursel Allenstein).

Sogar Dan Brown ("Origin", Bastei Lübbe) und Daniel Kehlmann ("Tyll", Rowohlt) blieben hinter Lundes Erfolg zurück – und müssen sich mit den Plätzen zwei und drei begnügen. Allerdings hatten sie auch deutlich weniger Zeit, um sich an die Spitze zu setzen; ihre Titel wurden Anfang Oktober veröffentlicht, rund sechs Monate nach dem Deutschland-Debüt von Maja Lunde. „Das Weihnachtsgeschäft und speziell die letzten Tage des Jahres haben das Gesamtranking noch einmal kräftig durchgemischt. Um wirklich aussagekräftige Jahrescharts zu generieren, müssen alle verkaufsrelevanten Tage des Jahres mit einbezogen werden. So auch in diesem Jahr, in dem etablierte Autoren auf den letzten Metern an Positionen eingebüßt haben und der Kampf um die Buchchart-Krone 2017 in einem echten Fotofinish endete", sagt Ulrike Altig, Geschäftsführerin Media Control, über das enge Spitzenfeld. Was ein Blick auf die Top25 Hardcover außerdem zeigt:  

  • Newcomer: Neben Maja Lunde gelang es im vergangenen Jahr noch einer zweiten jungen Autorin, sich aus dem Stand einen Platz in den deutschen Hardcover-Jahrescharts zu sichern – der Amerikanerin Hanya Yanagihara. Ihr Roman "Ein wenig Leben" (Hanser) ist nicht ihr erster, aber der erste, der ins Deutsche übersetzt wurde; er erschien Ende Januar 2017, bekam viel mediale Aufmerksamkeit und landet in der Jahresliste auf Rang 22.
  • Star-Autoren: Sie bestimmten das Bild, etwa Dan Brown (Rang 2; Bastei Lübbe), Daniel Kehlmann (3; Rowohlt) und Sebastian Fitzek (11; Droemer) – oder Elena Ferrante, die sich mit allen drei Bänden ihrer Neapolitanischen Saga in den Top25 wiederfindet (Ränge 4, 9 und 15); Band vier ist für Anfang Februar angekündigt. Nebenbei: Ob Bastei Lübbe beim Verkaufspreis  für "Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett (36 Euro) zu ehrgeizig war, beantwortet Vorstand Klaus Kluge in unserer kleinen Umfrage (weiter unten) leider nicht. Immerhin: Follett landet auf Rang 5 der Jahrescharts – und damit vor vielen anderen.       
  • Ausdauer: Elena Ferrante hat von allen Autoren nicht nur die meisten Titel in den Belletristik-Charts, sondern ist dort auch am längsten vertreten; "Meine geniale Freundin" ist jetzt seit knapp anderhalb Jahren am Start.
  • Warengruppen: Gegenwartsliteratur (Warengruppe 112) verzeichnete die größte Nachfrage – mit 16 der 25 meistverkauften Titel; ein zweiter Schwerpunkt bildete sich erneut bei Krimis und Thrillern (6 Titel).
  • Verlage: btb steht mit Maja Lunde zwar ganz oben in den Charts – doch das bleibt dann auch der einzige Top25-Erfolg für die Random House-Tochter. Spitzenreiter ist stattdessen Suhrkamp, neben den drei Ferrante-Bänden mit einem vierten Titel vertreten – "Die Hauptstadt" von Robert Menasse, dem Gewinner des Deutschen Buchpreises 2017 (Rang 8).
  • Autorinnen: Bereits seit 2012 stammten die Nummer-1-Jahresbestseller ausschließlich von Autorinnen (E.L. James (2012: Fifty Shades of Grey) | Jojo Moyes (2013: Ein ganzes halbes Jahr) | Gulia Enders (2014: Darm mit Charme) | Charlotte Link (2015: Die Betrogene) | J.K Rowling, (2016: Harry Potter)

Top25 Sachbuch

_direkt zur Jahresübersicht (Hardcover, Paperback, Taschenbuch)

In den Hardcover-Charts im Sachbuch rückte diesmal ein Longseller an die Spitze, der seit Oktober 2016 lieferbar ist –  geschrieben wurde er von Eckart von Hirschhausen. 3sat meint, er sei der Arzt, "dem die Schlauen vertrauen". Und dazu gehört sicher auch Rowohlt: "Wunder wirken Wunder", die Nummer eins des Jahres 2017, hat der Verlag bislang nach eigenen Angaben insgesamt gut 500.000 mal verkauft.
 
Zu den Ausnahmebüchern des Jahres gehört auch "Homo Deus", in dem der israelische Historiker Yuval Noah Harari vor den Folgen allgemeiner Technologie-Hörigkeit warnt. Harari hatte bereits mit seinem Buch »Eine kurze Geschichte der Menschheit« (2015, Pantheon Verlag) viel Aufsehen erregt und schaffte das, jetzt im Programm von C.H.Beck, erneut. Das Ergebnis: Zwei gewichtige Auszeichnungen – der Titel wurde Wissensbuch des Jahres 2017 und erhielt zudem den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis – und Platz 5 der Jahrescharts.
 
Dass 2017 ein Sorgen-, ein Krisen- und ein Wahljahr war, lässt sich an den Sachbuch-Jahrescharts schnell ablesen – Nachfrage-Schwerpunkte gibt es aber auch bei anderen Themen: Buchkäufer beschäftigen sich offenbar weiterhin intensivst mit den Ideen von Förster Peter Wohlleben, der gleich drei Mal vertreten ist (Ränge 2, 4 und 12), wälzen Gesundheits- und andere Lebensfragen.

Newcomer finden sich in der Jahresauswertung insgesamt drei – die Schauspielerin Katrin Weber (Rang 14), der koreanische Meditationslehrer Haemin Sumin (Rang 18) und James David Vance, der Kapitalmanager aus den USA, der mit seiner Sozialreportage die Wurzeln der Trump-Ära offenlegte (Rang 22). 

Top25 Ratgeber

_direkt zur Jahresübersicht (Hardcover)

Buchkäufer, die abseits politischer Aktionsfelder nach Antworten suchten, taten das 2017 – wie immer – in der Ratgeberabteilung. Der Zeitgeist konzentriert sich dabei auf gesunde Ernährung: Das Thema taucht mehrmals auf, springt dank des Teams um die Medizinerin Anne Fleck auch auf Platz eins ("Die Ernährungsdocs"), zur Freude der Edel-Tochter ZS Verlag. Welche Segmente sonst noch stark vertreten waren:

Essen & Trinken: Das größte Segment innerhalb der Warengruppe ist unter den HC-Charts des Jahres wie erwartet besonders üppig vertreten – mit 11 (von 25) Titeln. Am höchsten platziert sich Jamie Oliver mit "Jamies 5-Zutaten-Küche" (Rang 2; Dorling Kindersley).

Lebenshilfe: Das Segment behauptet sich, stellt gut ein Drittel aller Top25-Titel, am erfolgreichsten ist damit der Schweizer Rolf Dobelli (Platz 3; Piper).

Kreativhobbies: Die Jahresliste legt nahe, dass 2017 vor allem das Nähen angesagt war – Pauline Dohmen (Plätze 9, 20 und 24; Frechverlag) und ihr Jersey-Faible lassen grüßen. 

Umfrage unter Verlagen: Ihr Überraschungserfolg 2017?

Jonathan Beck

Jonathan Beck © Christoph Mukherjee

Jonathan Beck, C.H.Beck-Verleger
Jeder Bestseller ist eine Ausnahme von der Regel, aber dass Ewald Fries "Geschichte der Welt" sich so schnell und klar durchsetzt, durften wir nicht erwarten (obwohl wir es natürlich gehofft haben). Wer sich vornimmt, eine Geschichte der Welt zugänglich für jedermann in einem Band zu schreiben, der muss eine außerordentliche Darstellungskraft entwickeln und beim Verfassen viele riskante Entscheidungen treffen. Ewald Frie hat das in Zusammenarbeit mit seinem Lektor Ulrich Nolte, der Illustratorin Sophia Martinek und dem Kartengestalter Peter Palm meisterlich gelöst. Wer wagt, gewinnt: Der Absatz liegt mittlerweile bei über 20.000 Exemplaren.

Anke Hardt

Anke Hardt © B. Breithaupt

Anke Hardt, Vertriebsleiterin dtv
Nicht völlig überrascht, doch äußerst erfreut sind wir vom Verkaufserfolg des wunderbaren "Atlas der erfundenen Orte" von Edward Brooke-Hitching, ein hochpreisiger Sachbuch-Bestseller und ein ideales Geschenk für Männer. Einziger kleiner Wermutstropfen: Die erste Auflage mit 30.000 Exemplaren ist so gut wie verkauft und die Nachauflage kann durch Herstellung im internationalen Zusammendruck erst im Frühjahr produziert werden. Die große Ausnahme war 2017 erneut unser Autor John Strelecky: Sein "Café am Rande der Welt" steht seit über zwei Jahren fast durchgehend auf Platz 1 der TB-Bestsellerliste und es sind mittlerweile über 1,2 Millionen Bücher verkauft.

Ralf Joest, Becker Joest Volk
Lutz Geißlers "Brot backen in Perfektion mit Hefe" und "Brot backen in Perfektion mit Sauerteig" zeigten sich erfreulich stark und gern auch in der Bestellerliste weit oben – bisher kommen sie zusammen auf etwa 70 000 verkaufte Exemplare. Anne Flecks "Schlank!" ist rechtzeitig zur Diätsaison sehr stark gestartet und wird im Frühjahr sicher noch viel von sich hören lassen. Einen wirklich überraschenden Verlauf konnte das Geschenkbuch "Yoga while you wait" von Judith Stoletzky verzeichnen: Der Titel startete im September als kleines Lieblingsprojekt des Verlags und legt seitdem eine rasante Entwicklung hin – die Verkäufe verdoppelten sich von Woche zu Woche, jetzt ist bereits die vierte Auflage in Druck.

Bastei-Lübbe-Vorstand Klaus Kluge

Bastei-Lübbe-Vorstand Klaus Kluge © Olivier Favre

Klaus Kluge, Bastei-Lübbe-Vorstand für Marketing und Vertrieb
Sicher keine Überraschung waren Ken Follett und Dan Brown, die beide die Jahresbestsellerliste nach Umsatz anführen. Spannend war für uns da vielmehr die Frage, ob der viel diskutierte Verkaufspreis jenseits der magischen 30-Euro-­Grenze vom Kunden akzeptiert wird oder nicht. Größte Überraschung für wohl alle war der Erfolg der zwei öster­reichischen YouTube-Stars ViktoriaSarina mit ihrem Titel "Spring in eine Pfütze. Bunte Ideen für jeden Tag", im April herausgegeben von Community Editions, einem Joint Venture der Verlage Vemag und Bastei Lübbe sowie dem Szenekenner Christoph Krachten.

Stephanie Wenzel

Stephanie Wenzel © privat

Stephanie Wenzel, Verlagsleiterin Kochen & Verwöhnen, Teubner (Gräfe und Unzer)
Dauerseller ist unbestritten "Weber’s Grillbibel" von Jamie Purviance – mit bislang über 1,5 Millionen verkauften Exemplaren. Das Buch bleibt, wie schon in den vergangenen acht Jahren, die Nummer 1 bei GU; offensichtlich ist es ein Muss für jeden Haushalt. Stolz sind wir auch auf die Titel unserer beiden Spitzenautoren Horst Lichter und Susanne Fröhlich – und den überraschenden Erfolg der Bloggerin Hannah Frey mit ihrem Titel "Zuckerfrei": Hier fügten sich Konzept, Verlagslinie und die vielfältigen Online- und Social-Media-Aktivitäten der Autorin zu einem erfolgreichen Gesamtauftritt.

Schlagworte:

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Thomas Schulze

    Thomas Schulze

    gelungene Auswahl, danke für die Information. Wenngleich man bei manchen auch verwundert schaut, dass diese soweit auf der Liste vorne erscheinen.

  • Thomas Rebbe

    Thomas Rebbe

    Kurze Anmerkung zur Beschreibung für den Sachbuchbereich, insbesondere zum "Homos Deus"-Buch von Harari. Das Schlimme an dem Buch ist, dass es nicht vor Technologie-Hörigkeit warnt, wie hier beschrieben, sondern das es diese Entwicklung toll findet.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben