Buchcharts – Blick auf die Bestsellerlisten

Von Erotik und Erinnerungen

Die Bestsellercharts erscheinen in dieser Woche träge, einzig Lauren Rowe schafft mit ihrem erotischen Roman "The Club – Flirt" der Neueinstieg. Ganz anders sieht es hingegen in den Sachbuchcharts aus: Hier schaffen gleich vier Titel den Neueinstieg. 

Bestsellercharts Belletristik (Erhebungszeitraum 31. März - 06. April)

Ein Blick auf die Bestsellerlisten beweist, die Deutschen lieben erotische Romane. Dieser Umstand sichert der amerikanischen Autorin Lauren Rowe mit dem Reihenauftakt "The Club – Flirt" (Piper) den Neueinstieg auf Platz 15 in den Bestsellercharts. Dabei scheint es fast egal, dass der Kern der Geschichte – wohlhabender Geschäftsmann verführt junge Studentin – gar nicht so neu ist. 

Neben Rowes Neueinstieg schaffen es auch zwei weitere Titel zurück in die Bestsellercharts: Neben Bettina Börgerdings und Wenka von Mikulicz' "Großem Fanbuch" zu "Bibi & Tina" (Egmont Schneiderbuch) auf Platz 24 steigt auch Bestsellerautor Eric Berg mit dem Kriminalroman "Die Schattenbucht" (Limes) auf Platz 25 wieder knapp in die Charts ein.

Bestsellercharts Sachbuch (Erhebungszeitraum 24 März - 06. April)

In ihrer neusten Veröffentlichung mit dem Titel "Reichtum ohne Gier – Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten" (Campus Verlag) fordert die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht ein Umdenken, um große Zukunftsfragen zu lösen. Mit ihrer Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung sowie dem Beschreiben möglicher Alternativen steigt sie auf Platz 10 ein. 

Der Titel "Zurück aus Stalingrad" (Kiepenheuer & Witsch) aus der Feder des deutschen Soldaten Heinrich Gerlach galt nach der Beschlagnahmung in Kriegsgefangenschaft durch den russischen Geheimdienst im Jahr 1949 bis heute als verschollen. Nun tauchte die Originalfassung wieder auf, herausgebracht von Carsten Gansel. Die weicht stark von der Rekonstruktion des Romans ab, die der Autor in den Fünfzigern unter dem Titel "Die verratene Armee" herausgebracht hat, Platz 16.

Patti Smith ist für viele Generationen ein Idol. In ihren Erinnerungen mit dem Titel "M-Train" (Piper) nimmt sie die Leser mit auf eine Reise durch die Zeit und um die Welt. Die vielseitige Künstlerin steigt damit auf Platz 23 der Bestsellerlisten ein. 

Auch Frau Freitag erzählt von ihren Erinnerungen und Erlebnissen. Ihre Anekdoten aus dem Schulalltag sind mittlerweile Kult – so auch ihr neuer Titel "Für mich ist auch die sechste Stunde" (Ullstein  Extra), der in dieser Woche auf Platz 25 einsteigt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben