Langenscheidt-Geschäftsführer Kuhnt in der "Wirtschaftswoche"

"Wir haben den Umsatz stabilisiert"

Langenscheidt-Geschäftsführer Ivo Kai Kuhnt hat gegenüber der "Wirtschaftswoche" erklärt, dass der Sprachverlag im vergangenen Jahr seinen "Umsatz stabilisiert" habe − vor allem dank der Segmente Deutsch als Fremdsprache und Wörterbücher für Flüchtlinge und Helfer.

Ivo Kai Kuhnt spricht in der "Wirtschaftswoche" von "zweistelligen Zuwachsraten" bei Deutsch als Fremdsprache und Wörterbüchern für Flüchtlinge und Helfer. So habe sich der Absatz des Wörterbuchs Arabisch-Deutsch verdreifacht, so Kuhnt. Diese Titel würden zu etwa 10 Prozent zum Umsatz von Langenscheidt beitragen. Detaillierte Zahlen nennt er in der Wirtschaftszeitung allerdings nicht. Die "Wirtschaftswoche" bezieht sich auf Branchenkenner und nennt eine Umsatzzahl in Höhe von unter 50 Millionen Euro. 

In diesem Jahr plane Langenscheidt weitere Produkte in den genannten Bereichen – von Bild-Wörterbüchern bis zu digitalen Produkten.

Noch im März 2015 hatte Langenscheidt bekannt gegeben, sich künftig auf Wörterbücher und klassische Verlagsprodukte zu konzentrieren und im Zuge des Umbaus 29 von 90 Stellen abzubauen. Und im Mai erläuterte Ivo Kai Kuhnt, seit Mitte März Alleingeschäftsführer von Langenscheidt, gegenüber boersenblatt.net, welche Auswirkungen die strategische Umorientierung für das Unternehmen haben werde. Das Unternehmen werde sich künftig auf klassische Printprodukte konzentrieren, so Kuhnt damals, das Thema Digitales sei jedoch nicht erledigt. Reine digitale Angebote wolle man künftig vorzugsweise mit Partnern entwickeln.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld