Neuer Gesellschafter J.F. Müller & Sohn

Siebenstellige Unterstützung für Storydocks

Storydocks, die von Till Weitendorf unter dem Dach von Oetinger gegründete Unternehmensplattform für innovatives Storytelling, wird unabhängig. Begleitet wird dies durch den Einstieg eines neuen Gesellschafters: der Hamburger Beteiligungsholding J.F. Müller & Sohn.

Unter dem Namen Storydocks wurden 2015 die digitalen Geschäftsbereiche der Oetinger Gruppe ausgegründet und erste Investoren an Bord genommen. Im Januar 2018 wurde nun ein weiterer wichtiger Schritt vorgenommen und die Unternehmen von der Verlagsgruppe gesellschaftsrechtlich getrennt. Storydocks-Geschäftsführer Till Weitendorf, der vor zwei Wochen aus der Geschäftsführung von Oetinger ausgeschieden war, ist froh, sich nun "zu 100 Prozent" auf die digitale Weiterentwicklung von Erzählinhalten fokussieren zu können.

Neuling im Gesellschafterkreis ist die familiengeprägte Beteiligungsholding J.F. Müller & Sohn AG mit Sitz in Hamburg. J.F. Müller & Sohn hat sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung im siebenstelligen Bereich an Storydocks beteiligt, um auch damit den Wachstumskurs in den drei Portfolio-Bereichen Personalisierung, digitale Bildung und Multi-Channel-Produkte weiter zu beschleunigen. Gemeinsames Ziel ist die Forcierung des Produktausbaus, die Skalierung der Geschäftsmodelle sowie der weitere internationale Ausbau mit Partnern.

Friedrich Baur, Vorstand von J.F. Müller & Sohn, sagt zum Einstieg der Holding: "Die Storydocks-Strategie, zukunftsweisende Produkterlebnisse für digitale Zielgruppen aus der Verbindung von Medien-Content und Technik zu entwickeln und daraus nachhaltige Geschäftsmodelle zu etablieren, hat uns von Anfang an fasziniert."

Storydocks versteht sich als Innovationstreiber für ein neuartiges Storytelling für Kinder und Jugendliche. Zum aktuellen Portfolio gehören dabei neben den Geschäftsmodellen tigermedia (Ökosystem aus Content und Hardware für Kinder), Framily (personalisierte Kindermedien) und Onilo (digitale Bildung für Schulen und Bibliotheken) auch die Beteiligungen Altraverse (Cross-Media Manga-Welten), Filimundus (Games-Entwicklung) und readio (responsives Lesen).

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld