Salah Naoura ist Lesekünstler des Jahres 2016

"Warmherzig und voller Witz"

Deutschlands Buchhändler haben entschieden: Salah Naoura ist Lesekünstler des Jahres 2016. Der Kinderbuchautor wurde heute Nachmittag auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet: Irmgard Clausen als Vorsitzende der Interessengruppe Leseförderung im Börsenverein lobte Naouras Fähigkeit, spannend zu lesen und auf Kinder zuzugehen.

Salah Naoura

Salah Naoura © Dressler / Jörg Schwalfenberg

„Salah Naouras Lesungen sind warmherzig und voll liebenswürdigem Witz. Er experimentiert mit seiner Stimme und lässt so die Figuren seiner Bücher lebendig werden. Er nimmt die Kinder ernst, ist ihnen zugetan und beantwortet auf erfrischende Art und Weise ihre Fragen zu seinem Beruf und seinem Leben. Kurzum: Salah Naoura ist ein Lesekünstler, der Kinder begeistert“, so Clausen. Die Vorsitzende der IG Leseförderung und Mitglied der Jury überreichte Naoura neben der Urkunde einen Schal, den Drittklässler eines Leseclubs aus Wermelskirchen eigens für Naoura handgestrickt und -gehäkelt hatten.

Der Schriftsteller gab in einem Gespräch mit Clausen und Börsenblatt-Redakteur Stefan Hauck Einblick in seine Schreib- und Übersetzungsarbeit - er hat 36 Bücher aus dem Schwedischen und Englischen übersetzt und 24 eigene verfasst. Salah Naoura wurde 1964 als Sohn eines syrischen Vaters und einer deutschen Mutter in Berlin geboren, wo er heute noch lebt. Seit 1995 arbeitet der Germanist und Skandinavist als freier Übersetzer sowie Autor von Kinderbüchern, darunter „Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah“. Für sein Buch „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ erhielt er den Peter-Härtling-Preis und den Jahres-Luchs von „Die Zeit“ und Radio Bremen. Salah Naoura veröffentlicht seine Bücher vor allem in den Verlagen Beltz & Gelberg, Dressler und Oetinger.

Danach zog der Autor noch aus den Buchhandlungen und Bibliotheken, die Vorschläge eingereicht hatten, zwei Gewinner: Zur Buchhandlung Buch & Kunst im vogtländischen Auerbach wird Salah Naoura zu einer Lesung kommen, die Stadt- und Kreisbibliothek in Sömmerda erhält von den Verlagen Beltz & Gelberg und Oetinger ein Buchpaket mit sämtlichen Naoura-Titeln.

Für den Wettbewerb können Buchhandlungen und Bibliotheken Autorinnen und Autoren empfehlen, die sie als Vorleser für Kinder oder Jugendliche in Buchhandlungen, Bibliotheken oder an einem anderen Ort erlebt hatten. Eine unabhängige Jury ermittelt aus den Einsendungen den am besten vorlesenden Kinder- und Jugendbuch-Autor des Jahres. Ziel des Preises ist es, eine Empfehlung für besonders eindrucksvolle Autorenbegegnungen in Buchhandlungen, Büchereien und Schulen weiterzugeben.

Die Auszeichnung wurde zum achten Mal von der IG Leseförderung im Börsenverein vergeben, in Kooperation mit dem Börsenblatt und der Leipziger Buchmesse.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben