Schiller-Buchhandlung in Stuttgart-Vaihingen

Susanne Martin hört auf

Die Schiller-Buchhandlung zählt zu den Vorzeigeläden im Land. Trotzdem schließt das Geschäft in Stuttgart-Vaihingen. Inhaberin Susanne Martin will sich erst einmal erholen. HOLGER HEIMANN

Die Schiller-Buchhandlung in Stuttgart-Vaihingen schließt am 10. Februar 2018. Die Inhaberin Susanne Martin (59) will und kann das Geschäft vor allem aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterführen. Aber auch die wirtschaftliche Situation sei schwieriger geworden. "Die Umsätze sind nicht gerade gestiegen", sagt sie. Daher wäre "eine strategische Neuausrichtung" erforderlich gewesen. "Ich hätte umziehen und mich auf kleinerer Fläche neu aufstellen müssen. Das wollte ich mit Ende 50 nicht mehr, schon gar nicht in einem gesundheitlich angeschlagenen Zustand."

Susanne Martin ist seit 41 Jahren Buchhändlerin. 1976 machte sie eine Buchhandelslehre, später arbeitet sie lange in der Buchhandlung Lindemanns. 1990 wurde sie Geschäftsführerin der Schiller-Buchhandlung, vormals Filderbuchhandlung. 1995 übernahm sie das Geschäft und zog vom Schillerplatz um zur neuen Adresse am Vaihinger Markt. Damit einher ging eine Verdopplung der Verkaufsfläche auf 115 Quadratmeter. Susanne Martin beschäftig drei Mitarbeiterinnen. 2016 lag der Umsatz der Buchhandlung bei ca. 500.000 Euro. Im selben Jahr wurde die Schiller-Buchhandlung für ihr besonderes Engagement mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet.

Die Schiller-Buchhandlung zählt mithin zu den Vorzeigesortimenten im Land. Doch es sei schwieriger geworden zu überleben, sagt Martin: "Wir konkurrieren um die Zeit, die Menschen für Medien aufwenden. Wenn jemand am Abend zwei Stunden Freizeit hat, dann schaut er eben die Serie XY." Susanne Martin glaubt daher, dass schon in absehbarer Zeit eine ganze Reihe von Buchhandlungen schließen müssen: "Für den Kuchen, der jetzt noch zu verteilen ist, gibt es ein Überangebot." Zudem kritisiert sie eine Verödung der Innenstädte: "Wenn die Leute sich heute auf den Weg machen, dann wollen sie ein gutes Einkaufserlebnis haben. Wenn allein die Buchhandlung der Frequenzbringer ist, dann kippt es irgendwann."

Das ausführliche Interview mit Susanne Martin lesen Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld