Taschen Verlag wechselt Laden-Standort in Köln

Pop-up-Store am Neumarkt wird neues Flaggschiff

Der Taschen Verlag zieht mit seinem Store innerhalb von Köln um: Am 21. September eröffnet am Neumarkt ein neuer "Flagship-Store" des Unternehmens. Der vertraute Taschen-Laden am Hohenzollernring wird dagegen nach 25 Jahren seine Pforten schließen.

Erst Pop-up-Store, bald Flagship-Store: Taschen-Laden am Neumarkt 3. Mit den Umsätzen war der Verlag schon im März "sehr zufrieden"

Erst Pop-up-Store, bald Flagship-Store: Taschen-Laden am Neumarkt 3. Mit den Umsätzen war der Verlag schon im März "sehr zufrieden" © Viola Epler / Taschen

Wenige Meter von der neuen Adresse entfernt habe im Februar 1980 das Abenteuer Taschen begonnen, heißt es in einer Mitteilung: Verleger Benedikt Taschen eröffnete damals mit gerade mal 18 Jahren in der Lungengasse einen Comicladen. Heute führt er den Verlag gemeinsam mit seiner Tochter Marlene.

Am Neumarkt 3 hatte der Verlag in den vergangenen Monaten bereits einen Pop-up-Store betrieben - ein Standort, der sich bewährt hat und den der Verlag jetzt in einen dauerhaften Ableger mit 200 Quadratmetern Verkaufs- und Ausstellungsfläche umwandelt.

Noch im alten Pop-up-Design: Mittwoch wird der Laden neu eröffnet

Noch im alten Pop-up-Design: Mittwoch wird der Laden neu eröffnet © Viola Epler

Wie an allen anderen Taschen-Standorten zwischen Hollywood und Berlin sorgen auch im neuen Kölner Laden Designer für das passende Ambiente. Das helle Interieur wurde von den italienischen Designern Alberto Stampanoni Bassi und Salvatore Licitra gestaltet, mit blau-weißen Fließen von Gio Ponti und dunklen Bücherregalen des Dänen Mogens Koch.
 
Der neue Store wird am Mitwochabend mit geladenen Gästen eröffnet, am Donnerstag findet von 17 bis 19 Uhr eine Signierstunde mit Verhüllungskünstler Christo statt -  unter anderem zu seinem Projektbuch "The Floating Piers", das er mit seiner Frau Jeanne-Claude bei Taschen veröffentlicht hat.

Mittlerweile betreibt der Taschen Verlag 14 Stores in aller Welt. Das jüngste Projekt vor Köln ging im August in London an den Start: Dort bietet Taschen seine Kunst- und Bildbände auf 40 Quadratmetern im edlen Claridge’s Hotel im Stadtteil Mayfair an. Es ist der zweite Ableger in der britischen Hauptstadt. Mehr dazu hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben