Digitales

24.10.2014Österreichs Nationalrat beschließt Gesetzesänderung

Preisbindung für E-Books ab 1. Dezember

Der österreichische Nationalrat hat gestern mit großer Mehrheit die Novellierung des Gesetzes zur Buchpreisbindung verabschiedet: Ab 1. Dezember gilt die Preisbindung in der Alpenrepublik auch für E-Books und den grenzüberschreitenden Online-Handel. [ weiter... ] kommentieren

23.10.2014Lizenz-Vereinbarung mit Konsortium Baden-Württemberg

Springer-Zeitschriften für 51 Hochschulen

Springer Science+Business Media gewährt 51 Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg einen dauerhaften Zugriff auf 1.917 elektronische Zeitschriften. Die Lizenzvereinbarung mit dem Konsortium Baden-Württemberg läuft bis Ende 2017, teilt der Wissenschaftsverlag mit. [ weiter... ] kommentieren

Stellenmarkt / Hot Job Anzeige

Lektor (m/w)

Egmont Ehapa Media GmbH
Berlin
[ PDF herunterladen ]

22.10.2014Lesetipp: "Süddeutsche Zeitung" vom 22. Oktober 2014, Seite 3

"Es gibt Angebote, die Amazon nicht schaffen kann"

Johannes Boie hat für die "Süddeutsche Zeitung" das jüngste deutsche Logistikzentrum von Amazon in Brieselang besucht. Die Reportage auf der Seite 3 ist Ausgangspunkt für eine Betrachtung über die zukünftige Handels- und Einkaufswelt, die die Gesellschaft grundlegend verändern wird – aber auch Menschen dazu bringt, bewusst "ohne Amazon" zu leben. [ weiter... ] 1 Kommentar

21.10.2014Dreistelliger Millionen-Dollar-Betrag für die Bildung

Bertelsmann übernimmt Relias Learning

Bertelsmann baut den Bildungsbereich aus und kauft den US-amerikanischen E-Learning-Anbieter Relias Learning vollständig vom Private-Equity-Unternehmen Vista Equity Partners. Das Medienunternehmen habe dafür einen mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag gezahlt, so die Mitteilung. Die Transaktion − die größte von Bertelsmann in den USA seit der Übernahme von Random House 1998 − soll im Laufe des Jahres abgeschlossen werden. [ weiter... ] kommentieren

21.10.2014Amazon einigt sich mit Simon & Schuster über Konditionen

Mehrjährige Vereinbarung

Neben den Vereinbarungen mit Bonnier und Bastei Lübbe hat sich Amazon auch in den USA mit einem Verlag über Konditionen geeinigt – und zwar mit Simon & Schuster. Mit der Hachette Book Group geht der Konditionenstreit indessen weiter. [ weiter... ] kommentieren

20.10.2014Jonathan Beck investiert in E-Learning-Startup

Wachstumskapital für Repetico

Jonathan Beck, Mitglied der Verlegerfamilie hinter der C.H. Beck-Gruppe, stellt der Plattform Repetico Wachstumskapital zur Verfügung − die Höhe des Investments nennt das E-Learning-Startup nicht. [ weiter... ] kommentieren

20.10.2014Promotion für die Kindle-Fire-Family

Amazon eröffnet zwei Pop-up-Stores

In den USA bereitet sich Amazon offenbar auf den Start von zwei Pop-up-Stores vor – noch bevor das Weihnachtsgeschäft richtig losgeht, will das Unternehmen Eröffnung feiern. Als Standorte wurden laut "Publishers Weekly" zwei Städte in Kalifornien ausgesucht: Roseville und San Francisco. [ weiter... ] kommentieren

20.10.2014Gräfe und Unzer startet Themenblog

Messerspitzen für Männer

Gräfe und Unzer (GU) hat den kulinarischen Themenblog "Messerspitzen.de" gestartet − die Beiträge kommen laut Verlag aus der internen Redaktion, von den Kollegen und Machern der Kochbücher sowie von Buchautoren, Köchen und Gastbloggern. [ weiter... ] kommentieren

19.10.2014Die Sonntagsfrage

Wie können Verlage von Flatrate-Modellen profitieren, Herr Biesemeier?

Ein fester Preis für E-Books? Ralf Biesemeier, Chef von Readbox, ist davon überzeugt, dass Verlage von den neuen Modellen profitieren können - auch von Leihdiensten, die für den Kunden gratis verfügbar sind. Warum die Verlage nicht an alten Modellen festhalten sollen, erläutert Ralf Biesemeier in unserer Börsenblatt-Sonntagsfrage. [ weiter... ] 3 Kommentare

17.10.2014Österreich will E-Books wie gedruckte Bücher behandeln

Preisbindung zu Weihnachten

Der Kulturausschuss des österreichischen Nationalrats hat die Änderung des Buchpreisbindungsgesetzes, die auf einem Initiativantrag von SPÖ, ÖVP und FPÖ basiert, am 16. Oktober einstimmig angenommen: E-Books sollen danach künftig wie gedruckte Werke einer Preisbindung unterliegen. Das Parlament soll die Novelle nächste Woche absegnen − damit sie noch zum Weihnachtsgeschäft wirksam werden kann. [ weiter... ] 3 Kommentare

16.10.2014Interview mit Jakob Augstein

"Nichts verschwindet ganz"

Was wird aus den gedruckten Medien? Werden Nachrichten-"Blätter" und physische Bücher verschwinden? Welche neuen Leseräume können E-Books öffnen? Und was kann man eigentlich gegen die großen Monopolisten wie Amazon tun? boersenblatt.net hat auf der Buchmesse mit Jakob Augstein, Chefredakteur des "Freitag", über das Spannungsfeld zwischen analoger und digitaler Medienwelt gesprochen. [ weiter... ] 1 Kommentar

15.10.2014Schroedel kooperiert mit Samsung an Schulen

Pilotprojekt mit Rechen-App

Schroedel bietet zusammen mit Samsung die Taschenrechner-App GTR easy für die gymnasiale Oberstufe an − zunächst mit einem Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen. Das sei der "längst fällige Schulterschluss" zwischen einem IT-Hersteller und einem Bildungsverlag, sagt Dirk Wenderoth von der Westermann-Gruppe. [ weiter... ] kommentieren

15.10.2014Adobe Digital Editions soll Nutzerdaten unverschlüsselt übertragen

Adobe verteidigt seine E-Book-Software

Der Softwareproduzent Adobe hat Kritik an seiner E-Book-Software Adobe Digital Editions (ADE) zurückgewiesen. In einem Brief an die amerikanische Bibliotheksvereinigung ALA heißt es, ADE sei sowohl mit der Endnutzer-Lizenzvereinbarung als auch mit den Datenschutzschutzregeln von Adobe vereinbar. [ weiter... ] 2 Kommentare

15.10.2014Weckruf an die Verlage auf der Frankfurter Buchmesse

The Beauty and the e-Book

Neben schönen gedruckten Büchern, die etwa die Stiftung Buchkunst präsentierte, ging es auf der Frankfurter Buchmesse auch um preiswürdige, schöne E-Books: Erstmals vergeben wurde, wie berichtet, der Deutsche eBook Award − gedacht auch als Weckruf an die Verlage.  [ weiter... ] 4 Kommentare

13.10.2014Random House pusht sein digitales Marketing

Autoren kommen ins Wohnzimmer

Die Verlagsgruppe Random House arbeitet an ihrer Sichtbarkeit im Web: Leser werden künftig eingeladen, sich an virtuellen Live-Events mit Autoren zu beteiligen. Gesendet wird ab morgen aus dem eigenen Studio in München – ab Januar 2015 sogar über einen eigenen Kanal: LitLounge.tv [ weiter... ] kommentieren