#GEMEINSAM DIGITAL BUCHHANDELN MIT VLB-TIX | ANZEIGE

Bereit für die nächsten Schritte

27. September 2021
von Börsenblatt

Dass vor allem die großen Buchhandelsfilialisten zum Teil ausschließlich mit digitalen Vorschauen arbeiten, stellt kleinere Verlage wie uns vor eine Herausforderung.

Sylvia Detzel, Marketingleiterin beim Verlag Freies Geistesleben und Urachhaus

Bis ich vor einem halben Jahr bei Freies Geistesleben und Urachhaus angefangen habe, fehlten schlichtweg die notwendigen Ressourcen, um mit VLB-TIX zu starten. Mein Einstieg erfolgte gerade zum passenden Zeitpunkt, um die digitalen Vorschauen für das Herbstprogramm etwas zeitversetzt zu unseren gedruckten Vorschauen aufzusetzen. Mein Vorteil war, dass ich mit zusätzlichen Kapazitäten von außen kam und es gewohnt war, mit datenbankbasierten Systemen zu arbeiten. Außerdem konnte ich bei allen Fragen auf das VLB-TIX-Team oder – mit Blick auf das spezifische Hugendubel-Template mit seinen Spezialanforderungen – auf die Erfahrungen und Tipps der dortigen Kolleginnen und Kollegen setzen. War die digitale Vorschau in VLB-TIX beim ersten Durchgang ein Folgeprodukt, das auf Basis der gedruckten Vorschau entstanden ist, denken wir beide Varianten für das Frühjahrsprogramm schon gleichberechtigt. Das geht nicht, ohne interne Prozesse anzupassen und einige Arbeiten und Entscheidungen vorzuziehen. Die ersten Erfolge mit unseren digitalen Herbstvorschauen zeigen aber, dass das genau der richtige Weg ist: Wir haben direkt viel Lob für unsere Aufbereitung bekommen. Und: Auf Anhieb konnten wir einige Herbstnovitäten aus unserem Kinder- und Jugendprogramm im Basissortiment bei Hugendubel platzieren.

Mit VLB-TIX möchten wir uns verstärkt den Zugang zu den Filialisten erschließen.

Sylvia Detzel, Marketingleiterin beim Verlag Freies Geistesleben und Urachhaus

Kein Selbstläufer

Susanne Fuchs ist Managerin Marketing & Vertrieb VLB-TIX bei MVB

Wer wie Sylvia Detzel ein Online-Marketing-Profi ist und selbst viele Jahre beratend und lehrend in verschiedenen Branchen tätig war, weiß, dass Digitalisierung ein hartes Stück Arbeit ist. Notwendig sind Mut und Durchhaltevermögen. Neue Workflows müssen entwickelt, getestet und häufig nachjustiert werden. Auch die Einführung von VLB-TIX gelingt am besten Schritt für Schritt. Manchmal geht es flott voran und dann taucht wieder eine Hürde auf, die es zu nehmen gilt. Aber es lohnt sich, dran zu bleiben und die Prozesse im gesamten Unternehmen anzupassen. Mit jeder Runde wächst die Effizienz, neue Perspektiven und Vermarktungschancen kommen hinzu. Offenheit für Veränderung und ein optimistischer Blick in die Zukunft zahlen sich dabei aus – genauso wie die Bereitschaft, Hilfe anzunehmen. Gerne unterstützen wir Sie. Sprechen Sie uns einfach an: www.vlbtix.de/kontakt

So bleiben Sie informiert

Jetzt Newsletter abonnieren und Fan werden!