"Book meets Film" in München

Filmschaffende mit Stoffen ködern

Im Rahmen des Filmfests München können Verlage bei "Book meets Film 2019" am 3. Juli erneut Bücher mit Potenzial zur Verfilmung vor Vertretern der Filmbranche präsentieren. Die Bewerbungsfrist für die zwölf Plätze läuft bis zum 29. März.

150 Produzenten, Regisseure und Drehbuchautoren folgen jährlich der Einladung in das Festival-Zentrum des Filmfests München und nutzen diese Plattform mit den Verlagsvertretern ins Gespräch über Inhalte, Lizenzen und Optionen zu kommen.

  • Bewerbungen für die Teilnahme an dem Pitching müssen bis zum 29. März beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern eingereicht werden.
  • Verlage dürfen sich mit maximal drei Titeln aus dem Bereich Belletristik, Unterhaltungsliteratur, Krimi oder auch Kinder- und Jugendliteratur bewerben, die im Herbst 2019 erscheinen werden oder nicht älter als vom Herbst 2018 sind.
  • Welche zwölf Verlage an dem Pitch teilnehmen können, entscheidet im Vorfeld eine Fachjury aus Vertretern der Film- und der Buchbranche.

"Book meets Film" ist seit 2007 fester Bestandteil des Filmfests München (2019 läuft es vom 27. Juni bis 6. Juli) und neben der Frankfurter Buchmesse im Herbst und der Berlinale im Winter die dritte wichtige Vernetzungsplattform der deutschsprachigen Buch- und Filmbranche.

Veranstaltet wird "Book meets Film" vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und dem Verband Druck und Medien Bayern. Unterstützer ist das Mediennetzwerk Bayern, Medienpartner sind der FFF Bayern und das Filmfest München.

Details zu den Bewerbungsmodalitäten.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld