Die besten Aktionen – Ideen für den Buchhandel!

Finden Sie in unserer Datenbank die richtige Aktion für Ihre Buchhandlung. Wählen Sie eine Kategorie, einen Anlass oder Ihre Zielgruppe und klicken Sie auf "Suchen". Alternativ nutzen Sie die Stichwortsuche.

Gottesdienst im Laden

Buchhandlung statt Kirche

Die Wittlicher Altstadt-Buchhandlung hat ein neues Veranstaltungsformat getestet – mit vollem Erfolg. PETRA GASS, PAULINA PLOCH

Kategorie:

Anlass:

Zielgruppen:


Buchhändlerin Alexandra Marbach (hinten) und 50 Gäste lauschen der Musik des Organisten

Buchhändlerin Alexandra Marbach (hinten) und 50 Gäste lauschen der Musik des Organisten © Altstadtbuchhandlung Wittlich

Eine besondere Premiere fand am 6. November im rheinland-pfälzischen Wittlich (19.000 Einwohner) statt: Zum ersten Mal wurde hier ein überkonfessioneller Literaturgottesdienst in einer Buchhandlung veranstaltet. Es war Kaplan Carsten Scher von der katholischen Pfarreiengemeinschaft Wittlich, der mit dieser ungewöhnlichen Idee auf die Sortimenterinnen der Altstadt-Buchhandlung zuging. Gemeinsam dachten sie über einen passenden Titel nach – und wählten das Jugendbuch "Glück ist eine Gleichung mit 7" (Hanser) von Holly Goldberg Sloan aus – ein Titel, den Buchhändlerin Alexandra Marbach schon einmal im Vorfeld als Lieblingsbuch vorgestellt hatte.

Das Buch erzählt vom zwölfjährigen Waisenmädchen Willow, das auch noch seine Adoptiveltern verliert – und sich trotzdem seinen Charme und einen besonderen Blick auf die Welt bewahrt. Mit dieser Einstellung verändert die junge Heldin auch das Leben der Mitmenschen – eine Geschichte, die viele Ansatzpunkte für religiöse Themen und damit für einen solchen Gottesdienst bietet.

"Wir hatten anfangs nur 15 Stühle aufgestellt, aber dann kamen immer mehr Leute und der Laden wurde voll", berichtet Inhaberin Claudia Jacoby. Denn neben den Stammkunden der Buchhandlung besuchten viele Interessierte aus der Pfarreiengemeinschaft die kostenlose Veranstaltung. Eine Gruppe aus Ehrenamtlichen hatte den Literaturgottesdienst vorbereitet und beispielsweise eigene Texte verfasst, die zum Buch passen und im Gottesdienst vorgetragen wurden. Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Organist, der den Gottesdienst auf seiner mitgebrachten Orgel stimmungsvoll begleitete. Musik, Texte, die Worte des Kaplans, die vielen Besucher – alles zusammen habe die Buchhandlung zu einem "Ort der Begegnungen" gemacht, so Alexandra Marbach.

Nach der Veranstaltung wurde das Buch zum Bestseller in der Altstadt-Buchhandlung; noch Monate später kamen Kunden in den Laden und fragten nach dem Buch "aus dem schönen Gottesdienst", wie Jacoby berichtet. Für die Inhaberin war die Veranstaltung nicht in erster Linie mit einem kommerziellen Ziel verbunden: "Es sollte eine bereichernde Veranstaltung werden, offen für alle Konfessionen."

Weitere Literaturgottesdienste an ungewöhnlichen Orten sind geplant – auch ein Kaufhaus oder ein Bestattungsinstitut könnte dafür infrage kommen. Die Atmosphäre der Schauplätze werde den Gottesdiensten ihre Einzigartigkeit verleihen, meint Claudia Jacoby. "Kirche heißt nicht nur, sonntags in den Gottesdienst zu gehen."

Kontakt zum Ideengeber

Altstadt-Buchhandlung Wittlich

Claudia Jacoby

info@altstadt-buchhandlung.biz

Ähnliche Artikel

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Harald Kraft

    Harald Kraft

    Der Altstadt-Buchhandlung in Wittlich ist es in einer hervorragenden Weise gelungen, einen überkonfessionellen Literaturgottesdienst als eine Veranstaltung mit dem katholischen Kaplan Carsten Scher durchzuführen.
    Für viele Kunden/- innen dieser Buchhandlung war dies einmal etwas anderes, weil sie die Kirche in einem nahen Zugang zu den Menschen erlebten.
    Jedenfalls war das Ganze sehr erfolgreich für diese Buchhandlung.
    Der Glaube wurde konkreter vermittelbar, da eben sozusagen alles auch passte. Man konnte spüren, dass dies zu einem "Ort der Begegnungen" wurde, weil manche Besucher/- innen sich auch danach noch über diesen Abend gedanklich austauschten.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld