Veranstaltungen

Junge Magazine bleiben im Gespräch

24. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Zwölf Monate nach dem ersten Treffen Junger Magazine in Köln geht das gemeinsame Projekt von zehn Literatur- und Kulturzeitschriften in die zweite Runde.
Vom 4. Bis 5. Juli treffen sich die Redakteure der Zeitschriften BELLA triste, sprachgebunden, EDIT, [SIC], la mer gelée, Kritische Ausgabe, plumbum, spella, polar und goon in Göttingen zu einem Arbeitssymposium, um über Möglichkeiten produktiver Vernetzung zu diskutieren und ihre Arbeit öffentlich vorzustellen. Das Programm der zweitägigen Veranstaltung, die auf Einladung des Literarischen Zentrums Göttingen stattfindet, umfasst neben internen Arbeitsgesprächen der Redakteure eine Lesenacht mit Autorinnen und Autoren aus der Zeitschriftenszene und eine Podiumsdiskussion über Relevanz und Funktion der jungen Blätter im Literaturbetrieb an der Universität Göttingen. Als Autoren, Diskutanten und Moderatoren werden unter anderem Heinrich Detering, Peer Trilcke, Hauke Hückstädt, Florian Kessler, Uljana Wolf, Thomas Pletzinger, Thomas von Steinaecker, Peter Hein, Martina Hefter, Axel von Ernst, Martin Maecker und Nikolaus Kühn erwartet.