Karriere in der Buchbranche

Geschäftsführerinnen noch Mangelware

Nicht einmal sechs Prozent der 106 größten Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden nur von Frauen geleitet. Wie kann sich dies ändern? Ein Kommentar von Christina Schulte, stellvertretende Chefredakteurin des Börsenblatts. Diskutieren Sie mit!

Die Buchbranche ist weiblich. Sortimenterinnen, Lektorinnen, Pressesprecherinnen, Lizenzfrauen, Marketing- und Vertriebexpertinnen – sie sorgen dafür, dass tolle Bücher entstehen und ihre Leser finden. Aber die Buchbranche ist auch männlich. Zumindest ab einer gewissen Hierarchieebene. Bei den Abteilungsleitern mag es in manchen Verlagen noch eine Mischung zwischen männlichen und weiblichen Führungskräften geben, aber auf der höchsten Ebene Geschäftsführung dünnt der Frauenanteil fast bis zur Unkenntlichkeit aus. Schlappe 5,7 Prozent der 106 größten Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in der Geschäftsführung nur von Frauen geleitet, zwei Drittel hingegen nur von Männern. Das zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens Narses. Dabei, auch das geht aus der Studie hervor, sind die von Frauen geführten Häuser besonders erfolgreich. Frauen gelten als weniger risikobereit und bringen Führungsqualitäten ein, von denen die Unternehmen stark profitieren.

Warum also gibt es nicht deutlich mehr Verlagsgeschäftsführerinnen? Wieso wird dieser wirtschaftliche Erfolgsfaktor lediglich in homöopathischen Dosen eingesetzt? Nun, weil zur Wahrheit eben auch gehört, dass die Grundgesamtheit, aus der sich Frauen für diese Position qualifizieren können, deutlich kleiner ist als jene der Männer. Das ist kein Zustand, der sich eben mal schnell ändert, sondern eine Sachen von vielen Jahren oder gar Jahrzehnten. Immerhin ist der Prozess endlich in Gang gesetzt.

Dennoch: Trotz Lippenbekenntnissen und Quotendiskussionen endet der Aufstieg vieler Frauen bereits weiter unten. Netzwerke, ohne die es kaum geht, sind eben immer noch männlich. Auch hier ist es eine Frage der Zeit, allerdings ebenso des strategischen Willens von Frauen, bis die weiblichen Netzwerke, die es vereinzelt schon gibt, weiter geknüpft werden und mehr Frauen an die Spitze befördern helfen.

Die geringe Zahl von Geschäftsführerinnen nur äußeren Faktoren zuzuschreiben, greift zu kurz. Für eine solche Tätigkeit braucht es vor allem auch Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. Davon haben Frauen manchmal immer noch zu wenig, selbst wenn sie Know-how und Erfolge vorweisen können. Insofern sind alle gefragt: die Unternehmen, die die Strukturen schaffen, und die Frauen, die Chancen ergreifen und Strukturen aufbauen müssen.

Diskutieren Sie mit!

Finden Sie dieses Thema relevant für die Branche? Dann diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen. Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Welche Möglichkeiten haben Frauen, an die Spitze zu gelangen? Was steht einer Chancengerechtigkeit noch im Weg?

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Aljoscha Walser (Narses)

    Aljoscha Walser (Narses)

    Die Fragen die hier gestellt werden sind berechtigt, treffen aber den Kern einer wesentlichen Ursache nicht. Geschäftsführer werden von Gesellschaftern und/oder den Aufsichtgremien ernannt. Von den Gesellschaftervertretern kennen wir die Anzahl der weiblichen Vertreter nicht, wohl aber von den Aufsichtsgremien. Nach unserer Erhebung sitzt in 61% aller Aufsichtsgremien der Top-Verlage nicht eine einzige Frau. Hier muss m. E. als erstes angesetzt werden.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld