Tokyopop bekommt neuen Geschäftsführer

Joachim Kaps scheidet aus

Nach zwölf Jahren tritt Joachim Kaps als Geschäftsführer von Tokyopop von seinen Aufgaben zurück. Ein Nachfolger soll in Kürze bekannt gegeben werden, so die Mitteilung des Hamburger Manga-Verlags.

In der Zwischenzeit übernimmt Unternehmensgründer Stu Levy als Interimsgeschäftsführer. Die Gründe seines Ausscheidens seien privater Natur, so der Verlag, weitere Details werden nicht genannt. Tokyopop hatte sich 2004 auch in Deutschland niedergelassen, Verlagsleiter wurde Joachim Kaps. Zuvor war er Leiter des Comic-Bereichs von Carlsen.

Nach eigenen Angaben hat Tokyopop einen Marktanteil von 33 Prozent im Manga-Bereich. Seit 2015 ist der Verlag mit dem Imprint Popcom auch auf dem Comic-Markt aktiv − produziert dort vor allem Kindercomics.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Markus Pfeffer

    Markus Pfeffer

    Ich hatte zwar nur einmal das Vergnügen, Herrn Kaps persönlich zu treffen, habe ihn aber umgehend als äußerst engagierten und leidenschaftlichen Verleger kennengelernt.

    Herr Kaps, meine Kollegen und ich wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld