Urhebervertragsrecht

Bundeskabinett verabschiedet Gesetzentwurf

Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den Gesetzentwurf zum Urhebervertragsrecht verabschiedet. Damit entfällt auch die ursprünglich geplante Rückruffrist von fünf Jahren für dem Verlag übertragene Rechte, die der erste Referentenentwurf noch vorsah.

Bundesjustizminister Heiko Maas bezeichnete den Regierungsentwurf als "guten Kompromiss". "Mit unserem Gesetzentwurf sorgen wir dafür, dass sich Urheber und Verwerter wieder auf Augenhöhe begegnen. Wir stärken die Position der Kreativen bei den Vertragsverhandlungen, ohne die Geschäftsmodelle der Verwerter zu gefährden", erklärte der Minister.

Den Gesetzentwurf im vollständigen Wortlaut finden Sie unten.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld