Auszeichnungen

Man Booker International Prize für Alice Munro

Die kanadische Kurzgeschichtenautorin Alice Munro (77) gewinnt den dritten Man Booker International Prize. Der Preis, der mit 60.000 britischen Pfund (rund 64.000 Euro) dotiert ist, soll am 25. Juni im irischen Dublin überreicht werden.

Die 77-jährige Alice Munro setzte sich unter anderem gegen E.L. Doctorow, Mario Vargas Llosa und Joyce Carol Oates durch. 

Munros Erzähldebüt "Dance of the Happy Shades" wird im Frühjahr 2010 im Dörlemann Verlag erstmals auf Deutsch erscheinen.

Vergeben wird der Man Booker International seit 2005 im Zwei-Jahres-Rhythmus. 2005 gewann der gebürtige Albaner Ismail Kadaré, 2007 ging der Preis an den Nigerianer Chinua Achebe. Der Man Booker International Prize wurde als Ergänzung zum renommierten Bookerpreis geschaffen, für den allein Autoren aus Großbritannien und dem Commonwealth infrage kommen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld