Margnalglosse: Neuer Beitrag

Espresso im Buchhandel

Man sagt ihr nach, die “Backlist in die gute Stube“ zu holen, und Freunde geben gute Wünsche und zwei Millionen Titel mit auf den Weg, einzelne ihrer Art arbeiten bereits in Amerika und Großbritannien. Doch bedeutet die neue Mitarbeiterin "Espresso Book Machine“ (EBM) für den Buchhandel wirklich nur eine zusätzlichen Einnahmequelle? Ein Beitrag von Lukas Walenciak.

Lukas Walenciak

Lukas Walenciak © privat

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld