Enzyklopädien

Brockhaus: Eine kurze Chronik seit der Jahrtausendwende

Mit dem Aus für den Bertelsmann-Direktvertrieb und Wissenmedia endet vorläufig auch die Geschichte der Brockhaus-Enzyklopädie. Eine kurze Chronik der Ereignisse:

Juli 2001: Das Bibliographische Institut & F. A. Brockhaus verkauft seinen Direktvertrieb an InmediaOne (Bertelsmann Arvato).

2005: Die 21. Auflage der ”Brockhaus Enzyklopädie“ in 30 Bänden erscheint.
Das 200-jährige Firmenjubiläum wird in Leipzig und Mannheim begangen.

Dezember 2007: In einer Studie des "Stern" siegt Wikipedia vor einer Online-Ausgabe des Brockhaus (mit Inhalte einer kleineren Ausgabe).

Februar 2008: Brockhaus kündigt für April ein kostenloses, werbefinanziertes Online-Portal mit den Inhalten der Brockhaus-Enzyklopädie an.

April 2008: Brockhaus online wird auf unbestimmte Zeit verschoben (und später endgültig abgesagt); erste Spekulationen über eine 22. Auflage der Enzyklopädie

Dezember 2008: Verkauf der Marke Brockhaus und aller Brockhaus-Werke an Wissenmedia / InmediaOne (Bertelsmann)

März 2010: Wissenmedia bringt eine digitale Version des Brockhaus für das iPhone heraus

Januar 2011: Wissenmedia führt die Marken Brockhaus und Wahrig zusammen

März 2012: Launch des neuen Sachbuchprogramms "Brockhaus perspektiv"

März 2013: Wissenmedia startet unter dem Namen Brockhaus Scolaris ein Lernhilfenprogramm mit 80 Titeln

11. Juni 2013: Der Bertelsmann Konzern gibt bekannt, den Direktvertrieb von InmediaOne und das Verlagsgeschäft von Wissenmedia "schrittweise einzustellen" – bis spätestens Mitte 2014.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld