Bertelsmann: "Rekordergebnis" im ersten Quartal 2014

Rabe setzt auf dritte Säule Bildung

Der Bertelsmann-Konzern hat das erste Quartal 2014 mit einem "deutlichen Umsatzwachstum" (3,9 Milliarden Euro; plus 8,5 Prozent)  und einem "operativen Rekordergebnis" (433 Millionen Euro) abgeschlossen. Mit dazu beigetragen hat unter anderem der Zusammenschluss der Verlagsgruppe Random House mit Penguin. Bildung soll neben Medien und Dienstleistungen zur "dritten Säule" des Konzerns werden.

Wie der Konzern weiter mitteilt, hätten auch weitere Akquisitionen zum Wachstum in den ersten drei Monaten des Jahres beigetragen – darunter der Erwerb des E-Commerce-Dienstleisters Netrada durch Arvato und die vollständige Übernahme des Musikrechteunternehmens BMG.

Das Konzernergebnis nach Steuern lag zwar mit 104 Millionen Euro unter dem des Vorjahreszeitraums (207 Millionen Euro) – damals habe sich allerdings die Neubewertung von BMG als positiver Sondereffekt bemerkbar gemacht.

Vorstandschef Thomas Rabe nutzte die Bekanntgabe der Quartalszahlen, um einmal mehr den Ausbau des Bildungsgeschäfts "zur dritten Säule neben Medieninhalten und Dienstleistungen" für die kommenden Monate anzukündigen. Bertelsmann will, wie auf boersenblatt.net berichtet, einen dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag in einen Beteiligungsfonds für Unternehmen aus dem Bildungsgeschäft ("University Venture Fonds II") investieren.

Noch unter Kartellvorbehalt steht laut Bertelsmann die Übernahme des spanisch- und portugiesischsprachigen Buchverlagsgeschäfts von Santillana durch Penguin Random House.

Die Zahl der Konzernmitarbeiter stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als 1.700 auf 112.810.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld