Droege verkauft Weltbild Logistik innerhalb des Konzerns weiter

Also Deutschland übernimmt

Weltbild Logistik hat einen neuen Eigentümer – Also Deutschland. Das Dienstleistungsunternehmen gehört ebenfalls zu Droege International, will nach eigenen Angaben den Standort Augsburg erhalten und rund 500 Mitarbeiter übernehmen.

Reiner Schwitzki, Sprecher der Geschäftsführung von Also Deutschland, sieht in der Übernahme einen Gewinn. "Der neue Auftrag für Weltbild passt hervorragend in unsere More Strategie", wird er in einer Pressemitteilung zitiert. "Es gelingt uns eine wahre Kernkompetenz unseres Unternehmens erfolgreich am Markt zu positionieren."

"Weltbild wird schneller und effizienter"

Also Deutschland wird den Standort Augsburg und rund 500 Mitarbeiter übernehmen. Geplant ist, vom Drehkreuz Augsburg aus weiterhin die Kunden von Weltbild (Weltbild Retail, s. Archiv) zu beliefern – allerdings nicht ohne im Logistikzentrum einiges umzustrukturieren. Das Ziel: mehr Effizienz, etwa durch beschleunigte Durchlaufzeiten, verlängerte Annahmezeiten für Lieferungen am Folgetag und Bündelung von Einkaufsvolumen. "Mit optimierten Prozessen wird ALSO Deutschland Weltbild in die Lage versetzen, schneller und effizienter auf Kundenwünsche zu reagieren und insgesamt eine höhere Performance und Schlagkraft am Markt zu erzielen", heißt es.  

Zusätzlich widmet sich der neue Eigentümer dem Problem der zeitweise mangelden Auslastung. Also Deutschland möchte die Übernahme dazu nutzen, um sein bereits bestehendes Logistikgeschäft auszubauen – vor allem mit Blick auf die wachsende Bedeutung von Tablets und Smartphones am Markt. Weltbild Logistik wird deshalb auch umbenannt: in ALSO Mobility Center. Hier könne man "die schon ausgelasteten Kapazitäten im Kleinteilebereich essenziell erweitern".

Der Vollzug des Kaufs steht unter Vorbehalten − der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde und wohl auch der Weltbild-Gläubiger.  

Verdi.Blog: "Kein Grund zur Sorge"

Von Mitarbeiterseite gibt es offenbar schon eine Zustimmung. „Weltbild Logistik und Weltbild Retail bleiben ein Betrieb“, heißt es im Verdi.Blog. Die Übernahme sei kein Grund zur Sorge – weil sich praktisch nichts ändere. „Das Vorgehen ist mit Betriebsrat und Gewerkschaft abgesprochen“, und vertraglich abgesichert.

Die Zentrale von ALSO liegt in der Schweiz. Der Handels- und Logistikkonzern beschäftigt insgesamt rund 3.150 Mitarbeiter und kommt jährlich auf einen Umsatz von mehr als sechs Milliarden Euro. Von Deutschland aus vertreibt das Unternehmen u.a. Produkte von mehr als 350 Herstellern, darunter Notebooks, PCs und moderne Peripheriegeräte, Flachbild-TV-Geräte, Navigationssysteme und Digitalkameras. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • wilh.hüttermann

    wilh.hüttermann

    "Also Deutschland": Wenn das kein Begriff ist, der auf Weltbild passt wie die Faust aufs Augen, können wir Buchhändler einpacken. Übrig bleibt uns, das Niveau
    weiter zu steigern, um uns von diesem kitschgeschmückten Rahmen um eine Fülle durchschnittlicher Unterhaltung abzuheben
    Übrigens: Das Thema Versandgebühren hat man in A. noch nicht im Griff. Lauthals wird eine portofreie Lieferung verkündet.Aber man hat irgendeine Einschränkung übersehen, und schon kann es passieren, dass zwei Pakete anlanden, weil eben der Kalender nicht ins übliche Kartonformat passt. Und statt des portofreien Versprechens zahlt man saftige 14 Euro. Das mzss nicht sein!

  • Weltbildler

    Weltbildler

    @ 1: Was auch immer da schiefgegangen ist, es ist definitiv nicht der Normalfall. Wenn Sie Ihre Kundennummer bekanntgeben würden wir uns das gerne nochmals anschauen. Vielen Dank.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld