Literaturfest München

Der Gasteig brummte

Mit dem Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land" im Literaturhaus München und mit einer Lesung von Nino Haratischwili auf der Münchner Bücherschau im Gasteig endete am Sonntagabend das fünfte Literaturfest München (19. November bis 7. Dezember). Zu den Veranstaltungen kamen insgesamt rund 22.000 Besucherinnen und Besucher, zur großen Buchausstellung im Gasteig rund 160.000 Interessierte.

Die Veranstalter des fünften Literaturfests München – der Börsenverein des deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern und das Literaturhaus München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München – zeigten sich überaus zufrieden mit dem großen Zuspruch der Besucherinnen und Besucher. Das breite Programm des Literaturfests München umfasste die 55. Münchner Bücherschau im Gasteig mit einem Veranstaltungsprogramm für Erwachsene, Kinder und Jugendliche sowie dem Bayern 2-Diwan, das Festprogramm des Literaturhauses München mit Lesungen und Diskussionen und dem Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land", das von Clemens Meyer und Kompagnon Uwe-Karsten Günther kuratierte forum:autoren mit Happenings und Performances u.a. im Mixed Munich Arts sowie die Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises, des Preises für einen bayerischen Kleinverlag und des Fernsehpreises LiteraVision.

Kulturreferent Hans-Georg Küppers bilanziert: "Gute Besucherzahlen, literarische Qualität, Ideenreichtum, Innovationskraft, kontroverse Diskussionen – und ein Schuss ansteckend kreatives Chaos: Das Literaturfest war auch 2014 wieder ein voller Erfolg in jeder Hinsicht."

Förderer und Sponsore, waren das Bayerische Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die Unternehmen DATEV und KONEN, Medienpartner Bayern 2 und Mobilitätspartner die MVG.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld