KNV Logistik stellt kurzfristig Logistikmitarbeiter ein

Mit Manpower gegen die Probleme

KNV Logistik reagiert mit einer vorgezogenen Personalaufstockung auf die Anlaufschwierigkeiten in Erfurt: Noch vor Weihnachten sollen bis zu 100 weitere Mitarbeiter eingestellt werden, teilt das Unternehmen mit. Am vergangenen Wochenende wurde eine großangelegte Recruiting-Kampagne gestartet.

Geboten werden unbefristete Arbeitsverhältnisse in Vollzeit oder Teilzeit. Aktuell arbeiten bereits über 600 Mitarbeiter und 15 Auszubildende bei KNV Logistik in Erfurt, heißt es weiter in der Presseinformation. Um so schnell wie möglich neue Mitarbeiter zu gewinnen, habe KNV am vergangenen Wochenende eine Recruiting-Kampagne gestartet und mit Radiospots auf Antenne Thüringen, der Verteilung von 30.000 Handzetteln in Wohngebieten in der Umgebungen, Anzeigen im Allgemeinen Anzeiger und dem Stadionexpress von Rot-Weiß Erfurt sowie Stellenanzeigen auf mehreren lokalen Online-Plattformen für die offenen Stellen geworben. Zudem hat das Unternehmen die Kontaktaufnahme für potenzielle Bewerber vereinfacht und eine Telefon-Hotline eingerichtet.

Eingearbeitet werden die neuen Kräfte der Mitteilung zufolge am ersten "Info-Tag". Anschließend begleiten sie einige Tage einen erfahrenen Mitarbeiter, um die Kommissioniertechniken, Prozesse und Qualitätsanforderungen kennen zu lernen.

Aufgestockt habe auch das Barsortiment KNV: Die Anzahl der Mitarbeiter im Kundenservice-Center wurde fast verdoppelt, um eine bessere Erreichbarkeit zu schaffen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

18 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Keith

    Keith

    Sieh an sieh an..... in der Not wird ruckzuck Personal eingestellt. So kann´s auch gehen. Hoffentlich können die jetzt eingestellten Mitarbeiter auch nach dem Abklingen der Anlaufschwierigkeiten noch im Unterhmen verbleiben.

  • Ups

    Ups

    @ Keith
    Das werden sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Und um die Auszubildenden, die vielleicht die Ausbildung dort beenden, aber vermutlich nicht übernommenen werden, tut es mir um so mehr leid.

  • Kurt

    Kurt

    @ Ups

    ".... Das werden sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht....."

    Das befürchte ich auch. Die zusätzlich eingestellten Mitarbeiter müssen befürchten den Arbeitsplatz wieder zu verlieren, wenn sich erstmal alles eingespielt hat. Wünsche den neuen Mitarbeitern/innen trotzdem alles Gute!

  • Birgit

    Birgit

    @Keith, Ups und Kurt
    Warum sollten die Mitarbeiter wieder entlassen werden? Die suchen doch insgesamt 1000 Leute bis 2015. KNV ist bestimmt froh, wenn genug Mitarbeiter an Bord sind.

  • Buchhändlerische Fachkraft

    Buchhändlerische Fachkraft

    @ Birgit

    "... Warum sollten die Mitarbeiter wieder entlassen werden?..."

    Weil sie nach den ersten Anlaufschwierigkeiten und wenn sich alles "eingelaufen" hat nicht mehr benötigt werden (könnten). Das nennt man Neudeutsch "Personalspitzen abfedern". Und welcher Arbeitgeber "freut" sich darüber, wenn genug Mitarbeiter an Bord sind? Mitarbeiter bedeuten immer erhöhte Kosten!

  • Birgit

    Birgit

    Immer das gleiche. In Kommentaren hier wird immer nur schwarzgemalt. Der Anonymität sei Dank!

    Meine Sicht: Wenn die anderen Standorte erst einmal geschlossen sind, braucht KNV in Erfurt um die 1.000 Mitarbeiter. Aktuell sind es 600. Da werden sie bestimmt im Januar wieder welche entlassen. Genau!

  • Horst Schmidt

    Horst Schmidt

    @ Birgit

    "... In Kommentaren hier wird immer nur schwarzgemalt. Der Anonymität sei Dank!...."

    Viele Kommentatoren hier sind nicht naiv und haben ihre Erfahrungen im Berufsleben gemacht. Im Buchhandel läuft es nämlich genau so, wie in anderen Branchen auch. Und was sog. "Personalaufstockungen" angeht gibt es zig Beispiele, die für die Mitarbeiter eben nicht "gut" ausgegangen sind. Man braucht nur regelmäßig die Zeitung zu lesen. Zudem verstehe ich nicht was es Ihnen persönlich bringen würde, wenn Ihnen die Klarnamen der Kommentatoren bekannt wären!?
    Was würde sich dadurch ändern? Würden Sie einen Kommentar anders bewerten wenn Sie wüßten, das der Verfasser Karl-Heinz Müller heißt?

  • Peter & Paul

    Peter & Paul

    Wenn eine Information und "Meinungen" zusammenstoßen und es klingt hohl ...

  • Ruhrgebiet

    Ruhrgebiet

    Lieferprobleme unverändert, keine Besserung in Sicht!

  • Bindanmalweg

    Bindanmalweg

    Die Suchmaschine des Börsenblatts findet den Begriff "KNV" nicht mehr. Was mag das bedeuten?

    "Erfurt" wird aber noch gefunden.

  • oli s.

    oli s.

    @bindanmalweg: (übrigens, "dann" wird mit Doppel "N" geschrieben)
    Was soll das jetzt heißen? Große Verschwörung? Geht die Macht von KNV soweit, dass der Begriff gelöscht werden kann? Oder was wollen Sie damit sagen?
    Vielleicht einfach ein Softwareproblem von "Börsenblatt"?
    Naja, Hauptsache etwas gepostet.

  • Heinzi

    Heinzi

    @10: die Verschwörung ist noch viel größer: auch "mvb" wird nicht gefunden. Was mag das wohl bedeuten? Ob das an der linken Landesregierung in Erfurt liegt? Aber auch "CIA" und "NAS" werden nicht gefunden! Also hat die Verschwörung wohl internationale Dimensionen!
    Man könnte es auch damit erklären, dass die Suchmaschine immer mindestens 4 Zeichen zum Suchen haben will. Aber das klingt so banal und hat so gar nichts von Verschwörung.
    Wie langweilig!

  • Bindanmalweg

    Bindanmalweg

    @ oli s.

    Ich hatte tatsächlich vorher über "bindannmalweg" als Nick nachgedacht, auch "binndannmallwegg" war in der Überlegung. Sieht aber beides nicht so gut aus. Habe mich dann für "bindanmalweg" entschieden. Das klingt so wie ein Klebemittel aus dem Hellwegbaumarkt und nach Umsatz. Das passt.

  • Bindanmalweg

    Bindanmalweg

    @ 12. Heinzi

    Aber als Joke ist es doch OK. Oder?

  • Heinzi

    Heinzi

    @14: bin zwar hier nicht der Joke-Schiedsrichter, finde aber generell, als Joke ist alles ok. Vor Weihnachten darf man sogar ab und an mal einen dummen Witz machen!

  • Bindanmalweg

    Bindanmalweg

    @ 15.

    Jokes funktionieren oder sie funktionieren nicht. Auf einen Joke kann man nur mit einem Joke antworten oder ihn ignorieren.

  • Ruhrgebiet

    Ruhrgebiet

    Sachlage der Lieferungen unverändert!

  • Holstein

    Holstein

    Bestätigung: Sachlage unverändert.
    Mal klappt's, mal nicht.
    (ebenfalls Ruhrgebiet)

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld