Ausschreibung zum Schweizer Buchpreis 2016

Am 8. April endet die Meldefrist

Für den Schweizer Buchpreis 2016 können Verlage ab sofort bis zum 8. April ihre Titel anmelden. Der Preis wird am 13. November im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel verliehen.

Mit dem Schweizer Buchpreis wird jährlich das beste erzählerische oder essayistische Werk einer Schweizer Autorin oder eines Schweizer Autors gewürdigt, so die Presseinformation. Der von LiteraturBasel und dem Schweizer Buchhändler-und Verleger-Verband (SBVV) ausgerichtete Preis geht dieses Jahr bereits in die neunte Runde. Er ist nach wie vor die wichtigste und am stärksten wahrgenommene literarische Auszeichnung der Schweiz.

Bewerbungen müssen durch die Verlage erfolgen. Dabei können Titel von Schweizer Autoren sowie von Autoren, die seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz leben und arbeiten, eingereicht werden. Die Titel müssen zwischen Oktober 2015 und September 2016 in gedruckter Form erschienen sein.

Die Nominierten werden am 28. September bekannt gegeben, der Preisträger am 13. November im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel gekürt.

Die von der Trägerschaft einberufene Fachjury setzt sich 2016 wie folgt zusammen:

  • Urs Bugmann (Literaturkritiker)
  • Susanna Petrin (Kulturredaktorin BZ Basel)
  • Esther Schneider (Redaktionsleiterin Literatur SRF, neu)
  • Philipp Theisohn (Förderprofessor für Neuere deutsche Literatur am Deutschen Seminar der Universität Zürich, neu)
  • Martina Tonidandel (Buchhändlerin und Geschäftsführerin Schuler Bücher AG Chur, neu).

Der Schweizer Buchpreis ist mit insgesamt 40.000 Schweizer Franken dotiert. Das Preisgeld für den Gewinner beträgt 30.000 Franken, die Nominierten erhalten je 2.500 Franken.

Teilnahmebedingungen und Anmeldungsformular sind ab sofort unter www.schweizerbuchpreis.ch abrufbar.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld