Schweizer Buchpreis 2016

Fünf Finalisten für Basel

Die Shortlist für den Schweizer Buchpreis 2016 wurde heute bekannt gegeben: Sacha Batthyany, Christoph Höhtker, Christian Kracht, Charles Lewinsky und Michelle Steinbeck sind darauf vertreten. Der Sieger oder die Siegerin wird am 13. November in Basel gekürt.

Insgesamt wurden laut Medieninformation 83 Titel von 56 Verlagen eingereicht. Die fünf Nominierten und ihre Titel sind:

  • Sacha Batthyany: "Und was hat das mit mir zu tun?" (Kiepenhauer & Witsch)
  • Christoph Höhtker: "Alles sehen" (Ventil Verlag)
  • Christian Kracht: "Die Toten" (Kiepenhauer & Witsch)
  • Charles Lewinsky: "Andersen" (Nagel & Kimche)
  • Michelle Steinbeck: "Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch" (Lenos)

"Was Inhalt, Stil und Erzählhaltung anbelangt, könnten die Nominierten unterschiedlicher kaum sein", sagt Jury-Sprecherin Susanna Petrin über die Shortlist. Die Titel der vielseitigen Liste würden "durch schwarzen Humor, ihre kluge Machart oder fantastische Sprachbilder" fesseln.

Der Jury 2016 gehören an: Urs Bugmann (Literaturkritiker), Susanna Petrin (Kulturredaktorin bz Basel und Jury-Sprecherin), Esther Schneider (Redaktionsleiterin Literatur SRF, neu) Philipp Theisohn (Förderprofessor für Neuere deutsche Literatur am Deutschen Seminar der Universität Zürich, neu) und Martina Tonidandel (Buchhändlerin und Geschäftsführerin Schuler Bücher AG Chur, neu).

Die nominierten Autorinnen und Autoren stellen ihre Bücher ab 22. Oktober auf einer Lesetour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Auf der Frankfurter Buchmesse machen sie am 22. Oktober (Arte-Stand, 15.00 Uhr) und 23. Oktober (Arte-Stand, 13.00 Uhr; Blaues Sofa, 14.30 Uhr) Statiion.

Neu: Blog und Facebook-Präsenz

Der Schweizer Buchpreis wird neu auch im Netz kommentiert und diskutiert; auf den Bücherblogs
www.lesefieber.ch und der neuen Plattform für Literaturkritik, dem "Schweizer Buchjahr", beheimatet am Deutschen Seminar der Universität Zürich (www.buchjahr.ch). Medienpartner SRF2 Kultur wird auf SRF-online wieder eine Publikums-Abstimmung für den Favoriten unter den Nominierten durchführen. Außerdem ist der Schweizer Buchpreis neu auf facebook präsent.

Die öffentliche Preisverleihung findet in diesem Jahr am Sonntag, 13. November, 11 Uhr, im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel (11.−13. November), im Theater Basel statt (Eintritt frei). Sie wird live übertragen von Radio SRF2.

Zum Preis

Der Schweizer Buchpreis ist mit insgesamt 40.000 Schweizer Franken (circa 36.700 Euro) dotiert. Der Preisträger erhält 30.000 Franken; die vier anderen Finalisten jeweils 2.500 Franken. Vergeben wird die Auszeichnung durch den Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV zusammen mit LiteraturBasel. Bewerbungen sind möglich für Schweizerinnen und Schweizer sowie für Autoren und Autorinnen, die seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz leben und arbeiten, heißt es in den Teilnahmebedingungen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld