Buchhändler Eberhard Volk über die Gunst der Stunde

Der Foodtruck-Rubel rollt

Manchmal geht die Liebe zum Einzelhandel durch den Magen – meint Eberhard Volk, Buchhändler im badischen Wehr. Ein Foodtruck-Festival brachte Schwung in sein Kalendergeschäft.

Eberhard Volk

Eberhard Volk © privat

Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleistungsunternehmen und Privatpersonen haben sich in unserer Stadt zur Service-Gemeinschaft Wehr zusammengeschlossen. Zurzeit hat der Verein 85 Mitglieder, darunter auch unsere Buchhandlung. Der Verbund plant und organisiert verschiedene Veranstaltungen – im Frühjahr die Muttertagsaktion "Eine Blume für Sie", Anfang Juni den "Sommer in Wehr", im Herbst einen ­verkaufsoffenen Sonntag und vor Weihnachten seit mehr als 40 Jahren den traditionellen "Wehrer Nikolausmarkt".

Als wir von der "Badischen Zeitung" darauf angesprochen wurden, ob wir uns am verkaufsoffenen Sonntag im Oktober 2017 ein Foodtruck-Festival vorstellen könnten, wussten wir Einzelhändler nicht so recht, was da auf uns zukommen würde. Doch am Ende waren wir alle sehr positiv überrascht. 15 Foodtrucks machten in der Innenstadt Station, unter der Flagge der "Badischen Zeitung", die in verschiedenen Städten solche Festivals aus der Taufe gehoben hat. Neben dem schönen Spätsommerwetter war es vor allem die kulinarische Vielfalt, die besonders viele Besucher aus dem Umland nach Wehr lockte.

Die Einzelhändler nutzten die Gunst der Stunde: Alle, die sich mit einem Verkaufsstand vor ihrem Geschäft an der Aktion beteiligten, machten in den fünf Stunden zwischen 12 und 17 Uhr durchweg gute Umsätze. Doch bei solchen Events stehen nicht die zu erwartenden Mehreinnahmen im Vordergrund. Wichtig ist für uns, dass an so einem Tag Menschen aus der näheren Umgebung die Schaufenster und das Angebot des Wehrer Einzelhandels kennenlernen – und später wiederkommen.

© privat

Wir haben uns an diesem Tag auf unser Kalendersortiment konzentriert und vor der Buchhandlung auf dem Bürgersteig mehr als 50 großformatige Kunst- und Fotokalender präsentiert – an zwei Absperrgittern der Baustelle. In den Tagen danach kamen viele Kunden zu uns, die dadurch auf unsere große Auswahl aufmerksam geworden waren. Anzeigen in den Tageszeitungen und im Gemeinde-"Blättle" wiesen im Vorfeld auf die Kalenderschau hin.

Nach der gelungenen Premiere hat die Service-Gemeinschaft die Foodtrucks nun auch für diesen Herbst gebucht. Die Trucker kommen gern wieder, denn sie waren mit ihren Umsätzen in Wehr ebenfalls sehr zufrieden. Und wir schmieden jetzt schon Pläne, wie wir auch diesmal den Bogen vom Streetfood zum Buchhandel schlagen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld